Bergischer Geschichtsverein: Per Rad geschichtsträchtige Orte erlebt

Bergischer Geschichtsverein : Per Rad geschichtsträchtige Orte erlebt

RADEVORMWALD (rue) Eine Fahrradtour zu einigen geschichtsträchtigen Orten im Raum Radevormwald unternahm jetzt die Radevormwalder Abteilung des Bergischen Geschichtsvereins unter Leitung von Bernd Klüting. Vom Marktplatz aus führte die Tour über Rädereichen und der Grüne vorbei an der alten "Hohenstraße". Hier erklärte Klüting den Verlauf der alten historischen Pfade und Wege, die nach Lüdenscheid und Hückeswagen führten. Der Bau der ersten befestigten Straßen erfolgte in den Jahren 1837 bis 1839, berichtete Dietmar Wendel vom BGV.

RADEVORMWALD (rue) Eine Fahrradtour zu einigen geschichtsträchtigen Orten im Raum Radevormwald unternahm jetzt die Radevormwalder Abteilung des Bergischen Geschichtsvereins unter Leitung von Bernd Klüting. Vom Marktplatz aus führte die Tour über Rädereichen und der Grüne vorbei an der alten "Hohenstraße". Hier erklärte Klüting den Verlauf der alten historischen Pfade und Wege, die nach Lüdenscheid und Hückeswagen führten. Der Bau der ersten befestigten Straßen erfolgte in den Jahren 1837 bis 1839, berichtete Dietmar Wendel vom BGV.

Weiter führte die Tour über Neuenhof und Vogelshaus in Richtung Flugplatz Leye. In einem Wäldchen direkt an der Bundesstraße konnten die Teilnehmer noch sehr gut den alten Hohlweg erkennen, der ehemals über Feldmannshaus nach Schwelm führte. Weiter ging es über die Bundesstraße Richtung Schwelm zur Landwehr. Hier besichtigten die Geschichtsinteressierten die dreiwallige Landwehranlage, die zur Zeit der Stadtgründung errichtet wurde.

Weiter führte der Weg über Jakobsholt zur Remlingrader Kirche. Hier erklärte Klüting die Kirchengeschichte und die Besonderheiten der 1744 neu errichteten Kirche sowie seine dort ausgestellten Tuschezeichnungen. Nach der Besichtigung der ältesten Kirche in Radevormwald ging es zurück. "Es war eine sehr informative und auch vom Wetter begünstigte Tour, die bei Kaffee und Kuchen in der Innenstadt endete", berichtete Wendel.

(RP)
Mehr von RP ONLINE