Blickpunkt Wirtschaft : Lange Nacht der Industrie

RADEVORMWALD (trei) Ausbildungsleiter Andreas Döbler begrüßte 45 Teilnehmer zur "Langen Nacht der Industrie", an der die Firma Kuhn Edelstahl jetzt teilnahm. Zusammen mit seinen Auszubildenden Florian Schmidt und Moritz Vielhauer präsentierte er den Gästen nicht nur das Unternehmen, sondern auch das Schleudergießverfahren.

Die Mitarbeiter Ralf Hübner, Sinisa Simovski, Thomas Scheid und Patrick Friedemann stellten die Bereiche des Ausbildungszentrums, der Zerspannung, der Gießerei und des Versandes vor. "Die Teilnehmer waren sehr interessiert an unserem Unternehmen und haben die Chance genutzt, Fragen zu stellen", sagte Döbler. Die "Lange Nacht der Industrie" gewährt Schülern, künftigen Azubis und Bürgern immer wieder detaillierte Einblicke in das Radevormwalder Unternehmen.

Auf viel positive Resonanz stieß auch Sandra Kohlgrüber, die bei der Firma Schleuniger für die kaufmännische Ausbildung zuständig ist. Sie führte mit der Hilfe der Mitarbeiter des Unternehmens mehr als 70 Menschen durch die Produktion. "Es waren Schüler mit ihren Eltern da, die gemeinsam einen Ausbildungsplatz suchen oder sich für ein Praktikum interessieren", sagt Kohlgrüber. Während der "Langen Nacht der Industrie" gewährte Schleuniger nicht nur einen Blick in die Produktion und in die einzelnen Komponenten ihrer Kabelverarbeitungs-Maschinen, sondern stellte auch seine Sozialleistungen und die Mitarbeiterführung vor.

Die Veranstaltung ist für Rader Unternehmen eine gute Möglichkeit, um Nachwuchs zu finden und sich transparent gegenüber der Bevölkerung zu präsentieren.

(trei)