1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Sportverein Lennep: Entsteht in Moll’scher Fabrik ein Sauna-Angebot?

Sportverein in Lennep : Entsteht in Moll’scher Fabrik ein Sauna-Angebot?

Die Lenneper Tungemeinde (LTG) erwägt, eine kleinen Sauna- und Wellnesslandschaft im Gewölbekeller der Moll’schen Fabrik einzurichten. Eine Online-Umfrage soll zeigen, wie groß der Bedarf und das Interesse sind.

„Wir überlegen grundsätzlich immer, was wir Neues bieten können“, sagt Nelly Illinger-Jansen, Sportmanagerin bei der LTG. Inspiriert haben sie Besuche auf Burg Schnellenberg in Attendorn. Der Keller der Moll’schen Fabrik, der als Lagerraum genutzt wird, habe ein ähnliches Potenzial.

Um das Projekt jedoch umzusetzen, ist ein erheblicher finanzieller Aufwand nötig. Dazu zählen nicht nur die Anschaffung von gemütlichen Liegen und der Bau der Saunakabine, sondern auch die Renovierung der Fläche. So muss zum Beispiel neu gefliest werden, eine Starkstromleitung verlegt und vorhandene Rohre und Kabel verkleidet werden.

Finanziert würde das Sauna-Projekt aus Vereinsmitteln. Eventuell wäre auch ein Zuschuss von NRW-Fördermitteln möglich, sagt die Sportmanagerin. Nicht zuletzt deshalb soll die Umfrage den Bedarf für ein solches Angebot ermitteln. Erst nach der Auswertung der Ergebnisse wolle der Verein entscheiden, ob die Idee umgesetzt wird.

Sowohl Mitglieder als auch andere Interessierte können an der anonymen Umfrage teilnehmen. Denn der Plan sieht vor, dass das Wellnessangebot auch für Nicht-Mitglieder zugänglich sein soll. Bisher haben sich mehr als 100 Interessierte beteiligt, berichtet Illinger-Jansen. Gefragt wird etwa danach, wie heiß die Sauna sein soll oder wie viel die Menschen bereit wären, im Monatsabo oder für eine Zehnerkarte auszugeben. Auch nach Aufenthaltsdauer, Wochentag und präferierter Uhrzeit oder Aufgusswünschen wird gefragt. Diese Details seien auch für die späteren Planungen wichtig. „Wir können keine Rundum-Betreuung wie etwa das H2O anbieten“, betont die Sportmanagerin. Der Link zur Sauna-Umfrage befindet sich auf der Startseite des Vereins unter ltg-sport.de. Teilnehmen kann man noch bis Mitte Februar.