1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

So klappte der Grundschul-Start in Radevormwald

Schule in Radevormwald : Immer schön Abstand halten – Grundschulen starten wieder

Diszipliniert verhielten sich die Kinder laut den Schulleitern die Wiedereröffnung der Grundschulen in Radevormwald. Am Montag folgt nun eine ganze Welle von Lockerungen. Auch die Sekundarschule wird wieder unterrichten.

Die Öffnung der Grundschulen für Viertklässler ist gestern in Radevormwald ohne größere Probleme verlaufen. Das erklärte Jürgen Funke, Leiter des Schulamtes. „Die Kinder haben sich sehr diszipliniert verhalten und sich auch an die vorgeschriebenen Markierungen gehalten“, fasst er die Rückmeldungen aus den Schulen zusammen.

Tanja Heynen, Leiterin der Gemeinschaftsgrundschule Bergerhof-Wupper, kann das bestätigen. „Mit Kreisen auf dem Hof haben wir den Kindern den nötigen Abstand vermittelt“, berichtet sie. In den Klassenräumen hätten die Kinder dann feste Sitzplätze erhalten, jeder Schüler hatte diese Mal seinen eigenen Tisch.

Natürlich sei am ersten Schultag nach der Corona-Pause ein großes Thema gewesen, wie die Kinder die vergangenen Wochen erlebt haben. „Die Schüler hatten einen großen Redebedarf“, berichtet Heynen. „Und sie haben einander sehr aufmerksam zugehört.“ Die Lehrer sprachen mit den Kindern auch über Ängste, die das Virus ausgelöst hat. „Für die Pausen wurden kleinere Gruppen gebildet, fürs Händewaschen und den Toilettenbesuch gab es feste Regeln“, schildert die Schulleiterin die weiteren Maßnahmen. Alles habe gut geklappt, „dank der Kinder, Eltern und unseres tollen Teams“, sagt sie.

Auch Jürgen Funke lobt den Einsatz der Beteilgten, mit dieser ungewohnten Situation fertig zu werden. Und die nächsten Herausforderungen stehen bereits an. „Wir haben nun kurzfristig erfahren, dass auch die Sekundarschule und die Stufe Q1 des Gymnasiums wieder ab Montag für die Schüler öffnen sollen.“ Ab Dienstag würden zudem die Prüfungen der Abiturienten beginnen.

Dass die Grundschulen ab dem 11. Mai wieder mit allen Jahrgängen starten werden, war bereits erwartet worden. „Hinzu kommt auch die Primarsstufe der Armin-Maiwald-Schule“, erklärt Funke.