1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Skigebiet Belmicke in Reichshof bleibt am Wochenende gesperrt

Tourismus im Oberbergischen : Skigebiet Belmicke bleibt am Wochenende gesperrt

Bereits am vergangenen Wochenende wurden die Straßen zum Blockhaus in Reichshof gesperrt, um die Besucherströme von Ski- und Rodelfreunden zu verhindern.

Das beliebte Wintersportgebiet Blockhaus-Belmicke auf dem Gebiet der Gemeinde Reichshof wird am kommenden Wochenende erneut für Besucher gesperrt. Das teilt die „Kur- und Touristeninfo“ der Gemeinde aktuell mit. „Aufgrund der angespannten Lage in Bezug auf die anhaltende Corona-Pandemie ist ein Wintersportbetrieb weiterhin in dieser Saison leider nicht möglich“, heißt es in der Mitteilung. 

Bereits am vergangenen Wochenende wurden die Straßen zum Blockhaus gesperrt, um die Besucherströme von Ski- und Rodelfreunden zu verhindern. Für das kommende Wochenende wird es diese Sperrung ebenfalls geben. Am 16. und 17. Januar wird dann erneut vorsorglich das Blockhaus für Kraftfahrzeuge gesperrt. Auch komme hinzu, dass seit dem 12. Januar die Corona-Regionalverordnung in Kraft getreten ist und es für den Oberbergischen Kreis weitere Einschränkungen für Bewohner und Anreisende gibt, so das Tourismusbüro in Reichshof. „Ordnungsamt und Polizei werden die Einhaltung der Corona-Regionalverordnung verstärkt kontrollieren. Bei Verstoß können Bußgelder in Höhe von bis zu 25.000 Euro verhängt werden“, heißt es in der Mitteilung. „Zudem werden alle Oberberger gebeten, gut besuchte Orte im Kreisgebiet zu meiden. Nur so können wir auf eine schnelle Erholungsphase für den Tourismus hoffen.“

Der enorme Andrang in die Wintersportgebiete im Bergischen und besonders im Sauerland hatte an den vergangenen Wochenenden zu Problemen geführt. Inzwischen wurden strenge Maßnahmen getroffen, um die Kontaktbeschränkungen zu sichern. Die 15-Kilometer-Regel, die seit Dienstag im Oberbergischen Kreis gilt, wurde nicht zuletzt eingeführt, um solche Zustände in den Naherholungsgebieten im Rhein-Ruhr-Gebiet zu verhindern.

Weitere Informationen zur Corona-Regionalverordnung und zum 15-km-Radius sind erhältlich auf der Internetseite des Kreises unter www.obk.de