Unternehmen : Senf dazu geben

Radevormwald (trei) Wer einen Senfspender mit der Marken-Aufschrift "Geska" in seinem Küchenschrank stehen hat, der besitzt ein wichtiges Stück aus Honsberg, denn die Firma Spiekenheuer produzierte ihre praktischen Küchengeräte in eben dieser Ortschaft und meldete von dort aus auch das Geska-Patent an.

Auf der Originalverpackung wirbt der Hersteller für den Senfspender, wie folgt: "Für den sauber gedeckten Tisch unentbehrlich", denn das Geska-Patent war für seine leichte Anwendung berühmt.

Der beliebte Senfspender wurde erstmals im Jahr 1936 produziert und war damals für 1,40 Reichsmark zu erhalten. Später kam das "Geska-Fortschritts-Patent" auch auf andere Produkte der Firma, wie eine handliche Kaffeemühle und eine Seihe, die "auf jeden Topf passt". Frei nach dem Motto "seihe fix" mit Geska war die Firma Spiekenheuer schnell deutschlandweit bekannt. In Honsberg besitzen heute noch viele Haushalte den Senfspender als Erinnerung an diese Errungenschaft.

(trei)
Mehr von RP ONLINE