Radevormwald: Schwimmbecken müssen richtig gesäubert werden

Radevormwald: Schwimmbecken müssen richtig gesäubert werden

Die Badesaison beginnt. Für Eigentümer mit eigenem kleinem Schwimmbecken bedeutet das: Vor dem Badespaß muss häufig eine Grundreinigung des Schwimmbeckens durchgeführt werden. Dabei wird das alte Wasser abgelassen und eine Filterrückspülung durchgeführt. Das Umweltamt des Oberbergischen Kreises warnt: Es droht eine massive Gefahr für die Umwelt, wenn die entstehenden Abwässer nicht ordnungsgemäß in die Schmutzwasserkanalisation geleitet werden, sondern auf direktem Weg in Bäche oder Teiche gelangen, oder über die Straßenentwässerung bzw. Regenwasserkanäle in Oberflächengewässer fließen. Die im Badebetrieb verwendeten Chemikalien, insbesondere Chlor-Präparate sind für die meisten Wasserlebewesen tödlich. Doch nicht nur die Fische sterben daran, auch eine Vielzahl anderer Wasserorganismen geht zugrunde. Wird der Verursacher ermittelt, droht ein Strafverfahren, da solch ein Fehlverhalten eine unerlaubte Gewässerbenutzung gemäß Wasserhaushaltsgesetz darstellt.

Das Umweltamt der Oberbergischen Kreises appelliert deshalb, die Schwimmbadabwässer sachgemäß und unter Berücksichtigung der jeweiligen kommunalen Abwassersatzung zu entsorgen.

Informationen gibt es beim Umweltamt unter Tel. 02261 882500.

(rue)