Radevormwald: Schnellspur auf der A 1 bald fertig - keine Verzögerung

Radevormwald: Schnellspur auf der A 1 bald fertig - keine Verzögerung

Für die neue Schnellspur auf der A1, über die künftig der schwere Lkw-Verkehr in Richtung Dortmund fließen soll, wird nach einer Information des Landesverkehrsministeriums "der Standstreifen ertüchtigt". Das Ministerium erklärt, dass keine "Verzögerungskatastrophe" erkennbar ist." Die Arbeiten werden wie geplant bis zum Juni realisiert. "Personalengpässe können wir von hier aus nicht bestätigen", heißt es weiter: "Alle Maßnahmen rund um den Hotspot Köln werden mit höchster Priorität betrieben."

Eine im Auftrag des Ministeriums durchgeführte Untersuchung (Bohrkernanalyse, Begutachtung, Identifizierung von Gefahrenstellen) hätten die Notwendigkeit der Arbeiten an dem Standstreifen ergeben. "Belastbare Ergebnisse liegen Straßen.NRW seit November vor. Die Arbeiten seien zusammen mit der Gesamtmaßnahme ausgeschrieben worden, betont ein Ministeriumssprecher.

(BM)