1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

„Rua Kapaaf“ eröffnet die närrische Session in Radevormwald

Karneval in Radevormwald : „Rua Kapaaf“ eröffnet die närrische Session gleich zweimal

Die Radevormwalder Karnevalsgesellschaft verzichtet in diesem Jahr auf ein eigenes Prinzenpaar. Prinz Marcus I. wird aus Wipperfürth „ausgeliehen“.

Pünktlich zum Elften im Elften am Donnerstag hat auch die Karnevalsgesellschaft „Rua Kapaaf“ die närrische Zeit im Landhaus Önkfeld eröffnet – getreu des Sessionsmottos „Alles hat seine Zeit“. Um 14.11 Uhr begrüßte Präsident Dirk Finger die jecken Gäste und stellte noch einmal den Orden der Corona-Zeit vor. „Alles hat seine Zeit – und wir nehmen uns jetzt die Zeit, das nachzuholen, was Corona am letzten 11.11. verhindert hat“, überraschte er die Jecken.

Thomas Lorenz feierte im vergangenen Jahr 44 Jahre Engagement im Kölner Karneval und Martina Biesterfeld 33 Jahre Aktivität im Radevormwalder Karneval. Beide wurden mit einer eigenen, extra dafür angefertigten Brosche geehrt. Jörg Runge alias der „Tuppes vom Land“, war zwar als Redner geladen, konnte die zu diesem Anlass geschriebenen besonderen Reime jedoch nicht persönlich vortragen. Ein Wasserrohrbruch am Mittag in seiner Küche hielt ihn „am Herd“. „Ja, es war auch die Zeit unerwünschter Wassermengen“, stellte Thomas Lorenz lakonisch fest.

  • In den Fachausschüssen und im Stadtrat
    Stadtentwicklung in Radevormwald : Viel Redebedarf zur Neukonzeption Wülfing
  • Ein Bild mit Symbolkraft, entstanden am
    Zweite Corona-Session in Mönchengladbach : Das ist der Fahrplan zum Karneval
  • Im Radevormwalder Sana Krankenhaus werden derzeit
    Corona-Pandemie : Zahl der Infizierten steigt in Radevormwald und Hückeswagen

Gemeinsam mit ihrer Begleiterin im ersten weiblichen Radevormwalder Dreigestirn Trixi Ebbinghaus ist Martina I. inzwischen Mitglied bei „Rua Kapaaf“. „Für uns ist heute die Gelegenheit, den beiden noch einmal für ihren Einsatz als Rader Tollitäten zu danken und sie nach Corona nun zu enthronisieren. Alles hat seine Zeit“, sagte der Präsident.

 Die Feier zur Eröffnung der neuen Karnevalssession im Landhaus Önkfeld war bestens besucht.
Die Feier zur Eröffnung der neuen Karnevalssession im Landhaus Önkfeld war bestens besucht. Foto: Rua Kapaaf

„Ein neues Prinzenpaar gibt es dieses Jahr nicht, das leihen wir uns“, kündigte Thomas Lorenz an – und eine Erklärung folgte prompt. Denn jetzt war es an der Zeit für die Sessionseröffnung 2021/2022. Der Vorstand zog erneut ein, dieses Mal begleitet vom Dreigestirn aus Wipperfürth. Eine Besonderheit dieser Session ist, dass Marcus Flock, seit Beginn Mitglied bei „Rua Kapaaf“, schon am Freitag von Bürgermeisterin Anne Loth zu Prinz Marcus I. im Wipperfürther Dreigestirn der KG Baulemann proklamiert worden war. Als Adjutant begleitet ihn „Rua Kapaaf“-Präsident Dirk Finger bis Aschermittwoch.

„Die Verbundenheit zwischen den Gesellschaften ist groß. Schön länger besuchen wir uns gegenseitig und nehmen gemeinsam an Veranstaltungen teil. Da passt es, wenn unser erster Auftritt nach der Proklamation uns ausgerechnet nach Radevormwald führt“, sagte der Wipperfürther Prinz Marcus.

„Zum Startschuss in die schönste Jahreszeit“, wie er es bezeichnete, war auch der CDU-Landtagsabgeordnete Jens-Peter Nettekoven und Jürgen Fischer von der Kulturgemeinde Önkfeld unter den zahlreichen Gästen.

Höhepunkt der jecken Zeit wird sicher das „Kunterbunte Bürgerhaus“. Der Kartenumtausch hierfür beginnt am 15. Januar 2022 um 10 Uhr im Bürgerhaus. „Für Kurzentschlossenen sind noch einige Karten zur Kölschen Weihnacht am 28. November vorhanden“, sagte Thomas Lorenz.

Für noch mehr Interessierte wird es auch Zeit, sich bis zum kommenden Wochenende für weitere Ausflüge in dieser Session zu melden. Es geht zum Beispiel nach Köln zum Divertissementchen „Napoleon en Kölle“ des Kölner Männergesangsvereins oder auf eine Tribüne beim Kölner Rosenmontagszug.

Abschließend rief Präsident Dirk Finger allen zu: „Wir freuen uns darüber, Karneval wieder miteinander feiern zu können. Das Wochenende war ein guter Einstieg dafür.“