Remscheid-Honsberg plant Public Viewing für Fußball-WM 2018

Jahreshauptversammlung: Honsberger planen Public Viewing für Fußball-WM

In der Dorfgemeinschaft Honsberg ist einiges los. Der Instandhaltungsplan für dieses Jahr umfasst viele Arbeiten, von denen die meisten in Eigenregie erledigt werden.

Auf der Jahreshauptversammlung am Talsperrenweg wurde erneut deutlich, dass die Rollen in Honsberg klar verteilt sind. Jeder engagiert sich für den Erhalt des Hauses der Dorfgemeinschaft und der dazugehörigen Außenanlage. Vorsitzender Christoph Konrad nimmt sich jedes Jahr die Zeit, um allen Helfern zu danken.

Mit dem großen Aufräumtag am 9. Juni werden die Dorfbewohner in den ereignisreichen Sommer starten und selber kleine Reparaturen an der Vereinsanlage vornehmen. Die Investitionen aus 2017 - eine neue Musikanlage, ein Gasgrill und Gardinen für das Haus - sollen dieses Jahr genutzt werden. "Wir freuen uns darauf, den Grill für die Fußball Weltmeisterschaft anzuheizen", sagte Konrad.

Geplant sind stimmungsvolle Public-Viewing-Nachmittage und -Abende. Geld gibt der Verein 2018 außerdem für neue Tische innerhalb des Gemeinschaftsraumes sowie für eine etwas aufwendigere Gartenarbeit aus. "Teile der Grünfläche sind abgesackt, so dass die Wurzeln der Bäume jetzt zu Stolperfallen werden. Wir lassen die Ebene wieder anheben."

Die Stolperfallen zu beseitigen, ist dem Vorstand wichtig, damit die Großveranstaltungen des Sommers ohne Zwischenfälle verlaufen, denn am 15. Juli startet die erste Jazz-Matinee des Jahres. Obwohl die Country-Matinee 2017 sehr gut angenommen wurde und viele Fans dieser Musikart nach Honsberg lockte, hält die Dorfgemeinschaft nicht an dem Konzept fest.

  • Public Viewing : Podolski veranstaltet große WM-Party in Köln

"Wir probieren dieses Jahr noch mal etwas ganz Neues aus und probieren uns an einer Abendveranstaltung", kündigt Nicole Konrad an. So kommt am 1. September eine Remscheider Coverband ins Dorf, um am besten unter freiem Himmel für einen unvergesslichen Abend zu sorgen. Der Vorstand hofft, mit diesem Konzept ein neues Publikum für sich zu gewinnen.

Das umfangreiche Programm geht im Herbst mit dem Hückeswagener Kai Heumann und lateinamerikanischen Klängen weiter, und im Winter bietet der Verein viele Aktionen für die Kinder und Familien des Dorfes an. "Wir halten am Martinssingen und dem Adventskalender fest", betonte der Vorsitzende.

Glücklich sind die Honsberger über den Fahrrad- und Fußweg, den sie in Zusammenarbeit mit der Stadt zwischen Honsberg und dem Paul-Gerhard-Haus an der Elberfelder Straße realisieren.

Der Vorstand, jeweils die zweiten Posten, wurde auf der Jahreshauptversammlung am Freitagabend einstimmig wiedergewählt.

(trei)
Mehr von RP ONLINE