Radevormwald: Reformierte Gemeinde feiert Johannistag

Radevormwald: Reformierte Gemeinde feiert Johannistag

Zum Johannistag am Sonntag, 24. Juni, lädt die Reformierte Kirchengemeinde ab 11 Uhr ins Dietrich-Bonhoeffer-Haus ein. "Der Johannistag gilt in der Tradition unserer Kirche als Gedenktag Johannes des Täufers, der Jesu Wirken nach biblischem Zeugnis vorbereitete", berichtet Presbyterin Gisela Busch.

Deshalb richte die Gemeinde ein Fest für alle Radevormwalder aus, die sich gerne einladen lassen.

Der Tag beginnt um 11 Uhr mit einem Familiengottesdienst im großen Saal, es folgt ab 12 Uhr ein gemeinsames Mittagessen, bevor von 12.40 bis 14 Uhr eine Benefizaktion im "Unperfektgarten" hinter dem Haus startet. Ab 13.30 Uhr gibt es außerdem Spiel und Spaß mit Dart, Soft-Boule, Torwandschießen, Fangballspiel und Kicker. Von 14 bis 15 Uhr folgt ein Programm im Saal mit Sketchen, Tanz und Dalli Klick; bereits ab 14.30 Uhr stehen Kaffee, Tee und Kuchen im Saal bereit. Von 15 bis 15.30 Uhr startet eine Rallye für Kinder durchs Haus, außerdem gibt es eine Benefizaktion am Kicker unter dem Motto "Schlagt den Pastor" und ein Bastelangebot mit Schlüsselanhängern mit "women@talk" und von 15.40 bis 16.30 Uhr einen Basar in der Sundermannstube.

  • Radevormwald : Reformierte Gemeinde dankt den Ehrenamtlern

Ab 17 Uhr feiert die Gemeinde den Abschluss rund um das Johannisfeuer mit Gegrilltem, Stockbrot und gemeinsamen Liedern. "Wer Johann, Johanna, Johannes oder Hannes heißt, kann sich ein persönliches Geschenk beim Johannisfeuer abholen", kündigt Busch an.

So. 24. Juni, 11 bis 17 Uhr, Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Ludwig-Beck-Straße 4.

(rue)
Mehr von RP ONLINE