1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwalds Bürgermeister Mans teilt mit: "Ich bin krank"

Wahlkampf in Radevormwald : Bürgermeister Johannes Mans: „Ich muss mich krank melden“

Der Bürgermeister hat einen Fremdkörper in der Lunge, der sich entzündet hat. Bis dieses gesundheitliche Problem geklärt sei, müsse er leider kürzer treten und könne nicht so in den Wahlkampf starten wie geplant.

Johannes Mans, der Bürgermeister von Radevormwald, hat mit einem Video auf seiner Facebook-Seite der Öffentlickeit mitgeteilt, dass er aktuell sich einer gesundheitlichen Herausforderung stellen muss und deshalb derzeit nicht so in den Wahlkampf einsteigen kann, wie er es beabsichtigt habe. Daher müsse er sich bei den Bürgern leider „krank melden“.

„Bedauerlicherweise ist eine Situation eingetreten, über die ich sie informieren möchte“, erläutert Mans, der am 13. September für eine zweite Amtszeit kandidiert. Er habe kurzfristig ein Krankenhaus aufsuchen müssen.

„Ich bin nicht an Covid 19 erkrankt“, stellt der Bürgermeister klar. Durch Verschlucken sei jedoch ein Fremdkörper in die Lunge eingedrungen.“ Dort habe sich nunmehr eine Entzündung entwickelt. „Das wiederum zwingt mich dazu kürzer zu treten“, erklärt Mans und bittet die Bürger um ihr Verständnis. Er hoffe, dass er nach einer entsprechenden Genesungszeit „dann wieder die Kraft habe, um mich diesen Herausforderungen stellen zu können“. Als Reaktion auf das Video gab es auf der Facebook-Seite bereits eine Flut von Genesungswünschen für das Stadtoberhaupt.

  • Der emeritierte Papst Benedikt XVI im
    Nach Besuch bei Bruder Georg : Emeritierter Papst Benedikt XVI. offenbar schwer erkrankt
  • Christoph Dellmans (links) und Jens Ernesti
    Causa Dellmans in Kempen : Kempener Bürger wollen fairen Wettstreit
  • Amtsinhaber Reiner Breuer strebt das Triple
    Kommunalwahl 2020 in Neuss : Start in die heiße Wahlkampf-Phase

Für den Bürgermeister kommt die Erkrankung zu dem ungünstigen Zeitpunkt des Starts in die „heiße Phase“ des Wahlkampfs. Mans geht als parteiloser Kandidat ins Rennen, wird jedoch unterstützt von der SPD, von Bündnis 90/Grüne und von der Alternative Liste (AL). Die Alternative Liste hatte vor fünf Jahren den gebürtigen Rheinland-Pfälzer auch ins Bergische geholt. Seine aktuellen Herausforderer sind Jürgen Fischer (CDU) und Thomas Lorenz, der für die neu gegründete Wählerinitiative RUA (Radevormwalder Unabhängige Alternative) an den Start geht.

Mit dem Beginn der Plakatierung am Wochenende ist der Wahlkampf nun auch optisch in der Stadt angekommen, die CDU hatte zudem mit einer Internetseite ihres Kandidaten und professionellen Wahlvideos bereits in der vergangenen Woche ihren Wahlkampf intensiviert. Die RUA hatte mit dem Start des Straßenwahlkampfs am Wochenende ihr Wahlbüro in der Stadt eröffnet.