Radevormwalder Theodor-Heuss-Gymnasium doppelt ausgezeichnet.

Radevormwald: THG erhält Auszeichnungen

Unterricht in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) wird am Theodor-Heuss Gymnasium intensiv betrieben und soll Schülerinnen und Schüler durch zahlreiche Exkursionen und Teilnahmen an Wettbewerben motivieren, sich nach der Schule auch in diese Richtung zu qualifizieren.

Die zahlreichen Maßnahmen zur Förderung sprach dafür, sich im diesjährigen Durchgang erstmals für eine Auszeichnung als „MINT-freundliche Schule“ zu bewerben. Aufgrund der guten technischen Ausstattung und der intensiven Nutzung digitaler Medien in allen Unterrichtsfächern konnte sich das THG gleichzeitig auch um die Auszeichnung als „Digitale Schule“ bemühen. Bewerbungsunterlagen und Nachweise über die verschiedenen Maßnahmen und die unterrichtlichen Gegebenheiten mussten eingereicht werden. Letztendlich wurde das Engagement der Schule gewürdigt. So konnten Matthias Fischbach-Städing, Jessica Jübermann und Carsten Rödding stellvertretend für das THG die Auszeichnungen entgegennehmen. Von 5668 Schulen in NRW sind zurzeit knapp 300 als „Mint-freundliche Schule“ und nur 52 als „Digitale Schule“ ausgezeichnet. Dass darunter auch eine Schule aus Radevormwald vertreten ist, spiegelt die Qualität der hiesigen Schullandschaft wieder.

(s-g)
Mehr von RP ONLINE