Radevormwalder Sekundarschüler sprechen mit Bürgermeister Johannes Mans

Besuch im Rathaus Radevormwald : Sekundarschüler sprechen mit Bürgermeister Johannes Mans

In Begleitung von Schulleiterin Sandra Pahl und Lehrer Walter Ulber „löcherten“ die Sekundarschüler im Sitzungssaal in der ersten Etage den Bürgermeister mit zahlreichen Fragen, die im Unterricht entstanden waren.

Bürgermeister Johannes Mans hat Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft (AG) „Rade, meine Stadt“ aus der Sekundarschule als Gäste im Rathaus empfangen. Die Gruppe aus Schülern der Stufen 5 bis 7 hatte zuvor bereits einen Stadtrundgang unternommen und die Stadtbücherei sowie das Heimatmuseum besucht. Informationen gab es zum Stadtesel, den Künstlerin Cindy Kuhn-Chuang vor einigen Jahren gebaut und bemalt hatte, und zum auf die Wand aufgesetzten Stadtzeichen, den vier Kirchtürmen. In Begleitung von Schulleiterin Sandra Pahl und Lehrer Walter Ulber „löcherten“ die Schüler im Sitzungssaal in der ersten Etage den Bürgermeister mit zahlreichen Fragen, die im Unterricht entstanden waren. Angesprochen haben die Jugendlichen neben Privatem unter anderem fehlenden Freifunk an den Schulen, die Polizeipräsenz und neue Spielgeräte für den Schulhof – und ein Café für die Schüler.

Verwaltungschef Johannes Mans erklärte, dass man über das Schülercafé mit der Schulleitung sprechen werde. Zur Polizei erklärte Mans, dass er dieses Thema mehrfach angesprochen habe und er an der Sache auch dranbleiben werde. Sandra Pahl erläuterte, dass im Freifunk nicht die Priorität der Schulleitung liege, an Verbesserungen aber bereits gearbeitet werde. Anschließend „wanderte“ die Gruppe bis zum Bürgermeisterzimmer in der dritten Etage, um zu schauen, „ob das Büro aufgeräumt ist“. Geplant ist bei einer der nächsten Schüler-Exkursionen auch die Textilstadt Wülfing zu besuchen.

(rue)
Mehr von RP ONLINE