Luftsportverein in Radevormwald Rader Piloten zu Gast im Landtag

Radevormwald/Düsseldorf · Vertreter des Luftsportvereins Radevormwald besuchten den SPD-Abgeordneten Sven Wolf. Dabei überreichten sie dem Politiker einen Kalender mit den schönsten Fotos, die Mitglieder 2022 gemacht hatten.

 Bei der Übergabe des Kalenders im Landtag (v.l.): Patrick Hirschauer, Sven Wolf (MdL) und Christoph Heidler.

Bei der Übergabe des Kalenders im Landtag (v.l.): Patrick Hirschauer, Sven Wolf (MdL) und Christoph Heidler.

Foto: Luftsportverein

(s-g) In der vergangenen Woche haben Piloten des Radevormwalder Flugplatzes auf der Leye den SPD-Landtagsabgeordneten Sven Wolf im Düsseldorfer Parlament besucht. Mit dabei waren auch Christoph Heidler, Vorsitzender der Flugplatzgemeinschaft und Fluglehrer des Luftsportvereins Radevormwald sowie sein Fluglehrerkollege und Pressereferent des Luftsportvereins Radevormwald, Patrick Hirschauer. Bei dieser Gelegenheit wurde dem Abgeordneten für Radevormwald und Remscheid ein Kalender überreicht, der die schönsten Bilder der erfolgreichen Flugsaison 2022 enthält.

„Wir haben unsere Mitglieder dazu aufgerufen die besten Bilder des letzten Jahres für den Kalender einzusenden und wir haben uns richtig schwer getan für die zwölf Monate eine Auswahl zu treffen. Das waren alles sehr schöne Bilder, auf die jeder Planespotter (Luftfahrtfotografen) neidisch sein würde. Nicht zuletzt haben wir an den Wochenenden regen Andrang von Besucherinnen und Besuchern auf und am Flugplatz Radevormwald, die unsere Starts und Landungen mit ihrem Objektiv festhalten und dann auch gerne mit uns fliegen wollen“, sagt Pressereferent Patrick Hirschauer. „Gerade der Blick aus der Luft eröffnet einem noch einmal ein ganz anderes Bild auf die Welt“.

Sven Wolf sei schon öfters auf dem Flugplatz in Radevormwald zu Gast gewesen. „Daher wollten wir ihm einen Gegenbesuch im Düsseldorfer Landtag abstatten und bei dieser Gelegenheit den Kalender für sein Büro überreichen“, sagt der Vorsitzende der Flugplatzgemeinschaft, Christoph Heidler.

Bei dem Treffen tauschten sich beide Seiten über die sportlichen Vorhaben und das ehrenamtliche Engagement der Pilotinnen und Piloten aus. Hirschauer: „Es ist wichtig mit Politik, Vereinen, Verbänden und Unternehmen im Austausch zu sein und sich gegenseitig auf dem Laufenden in Radevormwald zu halten.“

Sven Wolf bedankte sich herzlich für das nette Gespräch und den Kalender: „Der Besuch freut mich sehr und ich komme immer gerne auf den Flugplatz Radevormwald. Beim Segelflugwettbewerb WennemaCup, wo Pilotinnen und Piloten von unterschiedlichen Heimatflugplätzen in Deutschland zu Gast in Radevormwald waren, habe ich bei der Siegerehrung mitwirken dürfen. Es war aufregend und sehr beeindruckend in einem Segelflugzeug mitzufliegen und zu sehen, welche Leistungen die Pilotinnen und Piloten vollbringen, um die Kraft der Sonne als Auftrieb optimal auszunutzen und ohne Motor so weite Strecken zu fliegen. Von Radevormwald aus 2022 an einem Tag über 1000 Kilometer im Segelflug zu fliegen, macht deutlich, welch hervorragende Bedingungen wir in Radevormwald und im gesamten Bergischen Land für diesen Leistungssport haben. Der schöne Kalender wird einen guten Platz in meinem Büro finden.“

(s-g)