1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwalder "Night on Bike" wird in den September verschoben

Sport-Ereignis in Radevormwald : „Night on Bike“ auf den Herbst verlegt

Sven Schreiber, der Organisator des überregional bekannten Radsport-Ereignisses, hat sich entschieden, die Veranstaltung nun vom 18. bis 20. September stattfinden zu lassen. Das Verständnis in der Szene für diese Verschiebung sei groß.

Das Radsport-Ereignis „Night on Bike“ ist eine Veranstaltung, die Teilnehmer und Besucher weit über die bergische Region hinaus anzieht. Eigentlich sollte die „Night“ Anfang Juli 2020 wieder stattfinden, doch wegen der Corona-Krise musste Veranstalter Sven Schreiber nun umplanen. „Die ,Night on Bike’ findet vom 18. bis 20. September statt“, erklärte Schreiber am Donnerstag unserer Redaktion. Auf der Internetseite der Veranstaltung night-on-bike.de sind die wichtigsten Fakten rund um die Verlegung gesammelt.

Jüngst hatte die Bund-Länder-Konferenz beschlossen hatte, dass Großveranstaltungen bis zum 31. August nicht stattfinden sollen, um die Ansteckungsgefahr durch das Corona-Virus zu minimieren. Genaue Details, ab welcher Teilnehmerzahl und unter welchen Umständen eine solche Veranstaltung ausfallen muss, seien bislang von den höheren Ebenen leider nicht kommuniziert worden, erklärt Sven Schreiber. „Ich habe dazu in den vergangenen Tagen noch einmal mit der Verwaltung telefoniert“, berichtet er. Eine definitive Entscheidung über die Genehmigung sei derzeit nicht möglich, voraussichtlich werde es erst im Laufe des Mai konkrete Informationen geben.

„Außerdem habe ich viele E-Mails von Teilnehmern erhalten, die gerne wissen wollten, wie es nun weitergeht“, schildert der Veranstalter, der mit seiner Agentur Hammer-Events das Rennen organisiert „Das Risiko, die Veranstaltung womöglich wenige Tage vorher noch absagen zu müssen, konnte ich nicht eingehen.“

Um diese Unsicherheit zu beseitigen und den Sportlern der Radszene ein konkretes Datum zu geben, fiel nun also die Entscheidung,die „Night on Bike“ in den September zu verlegen. „Das Verständnis in der Szene ist groß“, sagt Schreiber. „Ich erhalte ermutigende Botschaften wie ,Wir halten dir die Stange’.“

Auf der Internetseite informiert der Veranstalter die Teilnehmer über die aktuellen Regelungen: „Jedes Team und jeder Einzelfahrer bekommen per Mail einen Gutschein zugeschickt. Dieser berechtigt zur Teilnahme an der ,NoB am Ausweichtermin. Könnt ihr an diesem Termin nicht, dürft ihr diesen Gutschein auch 2021 einlösen. Könnt oder wollt ihr an beiden Terminen nicht teilnehmen, so bieten wir euch noch die Möglichkeit, euren Startplatz weiter zu geben. Wir schreiben den Startplatz dann kostenlos für euch um.“

Sven Schreiber weiß, dass es in der Szene der Radsportereignisse derzeit viele Ausfälle gibt. „Es liegt alles brach“,berichtet er. „Die Termine sind an einer Hand abzuzählen.“ Unter anderem seien Großveranstaltungen wie „Rad am Ring“ abgesagt worden.

So gesehen könnte die „Night on Bike“ durch ihre Terminverschiebung ein Alleinstellungsmerkmal in diesem Jahr erhalten. „Wir wären dann die einige Veranstaltung dieser Art mit einem 24-Stunden-Rennen in Deutschland, möglicherweise sogar in Europa“, erklärt Schreiber.

Die „Night on Bike“ fand zum ersten Mal im Jahr 2014 statt und hat sich seither zu einem Aushängeschild von Radevormwald entwickelt. Zu der Veranstaltung gehört traditionell auch ein Rahmenprogramm, so hatte im vergangenen Jahr die Coverband „United4“ für Stimmung gesorgt.