Festauftakt in Radevormwald Kirmes beginnt mit der Übergabe des Pflaumenkorbes

Radevormwald · Auch in diesem Jahr hat Bürgermeister Johannes Mans zum Beginn der September-Kirmes einen Pflaumenkorb an eine Senioreneinrichtung der Stadt übergeben.

 Waltraut Plasberg im Rollstuhl mit  Mira Scholl-Lörken und  Johannes Mans.

Waltraut Plasberg im Rollstuhl mit Mira Scholl-Lörken und Johannes Mans.

Foto: Jürgen Moll

Kein anderes Fest in der Bergstadt hat eine so lange Geschichte, sie reicht zurück bis ins 15. Jahrhundert. Und natürlich pflegen die Radevormwald rund um die Pflaumenkirmes die Traditionen. Dazu gehört auch die Übergabe eines Pflaumenkorbes zum Auftakt des Festes. In jedem Jahr darf eine andere örtliche Senioreneinrichtung die Früchte durch Bürgermeister Johannes Mans (r.) in Empfang nehmen. Im Jahr 2023 geht der Pflaumenkorb an das Johanniter-Haus am Höhweg. Auf dem Bild (Foto: Jürgen Moll) freut sich die Bewohnerin Waltraut Plasberg (Mitte) mit Mira Scholl-Lörken. Auf die Besucher der Kirmes, die bis einschließlich Montag dauert, warten 28 Aussteller und Fahrgeschäfte, darunter Attraktionen wie „Mr. Beat“ und „Fighter“, das vom Marktplatz aus 42 Meter hoch über der Stadt ragt und den Fahrgästen einen außergewöhnlichen Ausblick bieten wird.

(s-g)