1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwalder Ferienspaß will Familien möglichst viel Normalität bieten

Sommer in Radevormwald : Ferienspaß macht das Beste aus der Krise

Die Organisatoren melden sich trotz Pandemie mit einem umfangreichen Programm zurück. Die Anmeldungen starten am Montag. Ob alle gewohnten Angebote umgesetzt werden können, ist allerdings noch unklar.

Seit Donnerstag liegen die Ferienspaßhefte für den Sommer in der Stadtbücherei, im Jugendamt, im Rathaus und in den Jugendzentren aus. Trotz der Corona-Krise haben die Organisatoren ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, das sich an die Kinder und Jugendliche richtet. Unterstützt wird die Stadt bei dem Angebot durch den Kinder- und Jugendring. „Der Rader Sommerferienspaß steht in den Startlöchern“ verkündet Thomas Thoene, der die Jugendräume im Bürgerhaus leitet.

Für Peter Horn, Leiter des Jugendamtes in Radevormwald, war es keine Option den Ferienspaß in diesem Jahr ausfallen zu lassen. „Wir wollen den Kindern und Familien so viel Normalität wie möglich bieten. Auf den Ferienspaß freuen sich die Kinder lange im Voraus“, sagt er.

Noch mehr als sonst haben sich die Mitarbeiter des Jugendamtes für die Ausarbeitung eines Programms eingesetzt, denn zahlreiche Vereine und Organisationen aus Radevormwald, die sich in den vergangenen Jahren immer am Ferienspaß beteiligt haben, stehen in diesem Jahr nicht in dem Programmheft.

  • Fahren nur noch mit Maske: Frank
    Fahren mit Maske in Wermelskirchen : Fahrschulen arbeiten trotz Corona wieder
  • Karlheinz Morschek und Harald Rau.⇥Foto: nop
    Sportabzeichengemeinschaft Moers : 132 Sportabzeichen trotz Corona
  • Die Wupper ist unter anderem für
    Freizeitgestaltung in Radevormwald : Immer mehr Menschen wollen angeln

„Die Corona-Krise hat Unwägbarkeiten und Verunsicherungen produziert. Vereine hatten keine Planungssicherheit und sind deswegen 2020 nicht so stark vertreten wie gewöhnlich. Der diesjährige Ferienspaß geht deswegen mit einem ausgedünnten Programm an den Start“, sagt Peter Horn. Auch einige Termine, die in den Veranstaltungsplan aufgenommen wurden, sind noch nicht abschließend bestätigt. Die Kluterthöhle in Ennepetal beispielsweise ist zwar wieder geöffnet, bietet im Moment aber noch keine Erlebnisführungen an. Ob die Führungen bis zu dem Termin des Ferienspaßes wieder angeboten werden, kann erst kurzfristig abgesehen werden.

Dies gilt für den Besuch der Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen. Die Mitarbeiter des Jugendamtes gehen transparent mit diesen Unwägbarkeiten um. „Wir werden offen mit den Eltern und Kindern kommunizieren und behalten uns vor, dass manche Veranstaltungen nicht stattfinden können. Das liegt an der Entwicklung der Pandemie und daran, ob weitere Lockerungen umgesetzt werden können“, erklärt Peter Horn.

Er befindet sich aktuell auch im Gespräch mit der Hegegemeinschaft Radevormwald, um die besondere Ferienspaß-Aktion, bei der Kinder mit Jägern auf die Pirsch gehen können, zu retten. „Wir müssen ein Konzept erarbeiten, das nicht gegen die Hygiene- und Abstandsregeln verstößt. Die Aktion ist etwas Besonderes und ist ein Aushängeschild für unseren Ferienspaß.“

Sicher ist auch noch nicht, ob zum Abschluss der Sommerferien der Kinderflohmarkt in der Innenstadt stattfinden kann, der seit Jahrzehnten das Finale des Ferienspaß ist. Die Mitarbeiter der Stadtbücherei werden in den Sommerferien Auskunft über die Planungen des Flohmarktes geben.

Eine weitere Auswirkung der Corona-Krise auf den Ferienspaß ist die reduzierte Platzzahl. Veranstaltungen, die früher 20 Plätze angeboten haben, können in diesem Jahr beispielsweise nur zehn Kinder aufnehmen. „Auch diese Reduzierung ist auf die Abstandsregelungen zurückzuführen“, sagt Peter Horn. Dass die Stadt aber trotz aller Hürden einen Ferienspaß zusammengestellt hat, ist ein großer Erfolg. In den Ferien wird gebastelt, gespielt, entdeckt und erlebt.

Während der Sommerferien sollten Eltern und Kinder auf Ankündigungen in der Stadtbücherei oder der Presse achten, denn je nach Entwicklung der Lage, können auch neue Veranstaltungen hinzukommen. Kinder, die an dem Ferienspaß teilnehmen, sollten zu jeder Veranstaltung einen Mund-Nase-Schutz mitbringen.