1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwalder Bürgermeister Mans: Jetzt nicht leichtsinnig werden

Radevormwald in der Corona-Pandemie : Mans: Jetzt nicht leichtsinnig werden

Kreis-Inzidenz muss dauerhaft unter 50, damit auch in Rade Lockerungen greifen. Der Bürgermeister bittet die Bürger deshalb um einige Tage Geduld, bis die Regeln des Landes NRW eine weitere Lockerung zulassen.

Nachdem die Sieben-Tage-Inzidenz Anfang der Woche wieder über den Wert 50 angestiegen ist, hat sich Bürgermeister Johannes Mans an die Menschen in Radevormwald gewandt. Sein Appell: Jetzt nicht leichtsinnig werden und damit den Erfolg bei der Bekämpfung der Pandemie verspielen. „Leider hat sich die Inzidenzlage im Oberbergischen Kreis, und damit auch in Radevormwald, nicht so entwickelt, wie es sich alle in der Stadt gerne gewünscht hätten“, erklärt das Stadtoberhaupt. „Durch den erneuten Anstieg einer Inzidenz auf mehr als 50 am Dienstag wird es so schnell keine weiteren Lockerungen geben können. Nächster Stichtag wäre nach jetziger Sicht der 10. Juni.“

Zwar war am Mittwoch die Inzidenz wieder unter 50 gesunken, doch können die erwähnten Lockerungen erst greifen, wenn fünf Werktage hintereinander der Wert stabil unter dieser Marke ist.

Der Bürgermeister bittet die Radevormwalder deshalb um einige Tage Geduld, bis die Regeln des Landes NRW eine weitere Lockerung zulassen. Mans ruft die Bürger auf, sich weiterhin an die gültigen Corona-Regeln zu halten – trotz des schönen Wetters. „Alle müssen darauf achten, dass weiterhin die Hygiene-Regeln gelten“, sagt Mans. Das bedeutet: Abstand halten, Hände waschen, Husten- und Nies-Etikette beachten, im Alltag Maske tragen und regelmäßig lüften. Auch die Vorgaben der Corona-Schutzverordnung zu Hygienekonzepten und der Rückverfolgbarkeit in den festgelegten Bereichen wie Außengastronomie müssen beachtet werden.

  • Gastronomie schlägt wegen Corona in Krefeld Alarm : Inzidenz steigt auf 57,6 – Wirte sind besorgt
  • Corona-Newsblog : RKI meldet 29.364 neue Fälle - Inzidenz steigt weiter
  • Aktuelle Corona-Impfzahlen für NRW : Zahl der vollständig Geimpften in NRW steigt um 9.783 auf 71,7 Prozent

Dazu gehören auch die weiterhin noch gültigen Kontaktbeschränkungen. Nicht nur in geschlossen Räumen, auch im Freien, sollten die Bürger weiterhin Vorsicht walten lassen. „Die Corona-Viren sind noch unter uns, wir müssen weiter mit der Pandemie leben“, betont Johannes Mans. Erlaubt sind in Radevormwald Treffen im öffentlichen Raum für Angehörige aus zwei Haushalten. Diese Vorgabe gilt auch für die Außengastronomie. Weitere Informationen zu den geltenden Regeln gibt es im Internet unter www.mags.nrw/coronavirus-regeln-nrw

(s-g)