Klimaschutzmaßnahmen in Radevormwald Bürgerhaus bekommt ein grünes Dach

Radevormwald · Auf dem Dach des Gebäudes werden auf 580 Quadratmetern die Kieselsteine beseitigt und stattdessen Sukkulenten gesetzt. Diese Form der Dämmung wird bei Sommertemperaturen verhindern, dass sich das Bürgerhaus aufheizt.

 Der Blick von oben auf das Bürgerhaus zeigt, dass der Kiesbelag bereits beseitigt wurde. Nun wird ein Substrat aufgetragen.

Der Blick von oben auf das Bürgerhaus zeigt, dass der Kiesbelag bereits beseitigt wurde. Nun wird ein Substrat aufgetragen.

Foto: Jürgen Moll

Umgebungskühlend, niederschlagsregulierend, eine natürliche Luftfilterfunktion und nicht zuletzt ein wertvoller Beitrag zur Artenvielfalt: Einer Dachbegrünung werden laut Studien und Gutachten viele positive Eigenschaften zugesprochen. Kein Wunder also, dass immer mehr Städte und Kommunen im Zuge des immer spürbar werdenden Klimawandels, verstärkt auf Gründächer setzen.