1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Zwei Kirchengemeinden feiern ihre Fusion

Religion in Radevormwald : Kirchengemeinden feiern die Fusion

Die Gläubigen in Remlingrade und Dahlerau sind seit dem 1. Januar vereint.

Bereits mit dem 1. Januar 2020 sind die beiden evangelischen Gemeinden Remlingrade und Dahlerau zur neuen Evangelischen Kirchengemeinde Remlingrade-Dahlerau vereinigt worden. „Nach längerem Planen und Überlegen haben wir es geschafft“, teilt das Presbyterium der Gemeinde mit. Man sei dankbar dafür, dass die Fusion vollzogen werden konnte und neugierig auf die Zukunft.

Anlässlich dieser Gemeindefusion wird nun nach dem offiziellen Datum am Sonntag, 23. Februar, 11 Uhr, ein Festgottesdienst mit anschließender Feier im Gemeindehaus Dahlerau veranstaltet. Bei der anschließenden Feier wird es auch einen Mittagsimbiss geben. „Wir freuen uns über Ihr Kommen und Mitfeiern“, heißt es in der Pressemitteilung der Kirchengemeinde.

Dass die beiden Kirchengemeinden in den Wupperorten langfristig einen gemeinsamen Weg gehen würden, hatte sich bereits seit Jahren abgezeichnet. Ein Grund: Die Gemeinden schrumpften. Mit der Fusion wird das religiöse Leben vor Ort nun auf eine breitere Basis gestellt und gestärkt. Pfarrer Ernst Albrecht Keller, der im Jahr 2018 als Nachfolger für Maria Kluge die Leitung der Gemeinde in Remlingrade übernommen hatte, wurde in einem Zug auch Seelsorger für Gemeinde in Dahlerau – ein erster Schritt zur Zusammenlegung, der nun vollzogen wurde. Ein Lenkungsausschuss in den beiden Kirchsprengeln hatte diesen Prozess vorbereitet und begleitet.

Was die Presbyteriumswahlen angeht, so teilt die Kirchengemeinde Remlingrade-Dahlerau nun mit, dass es am 1. März keine Abstimmung geben wird. Zwei vorgeschlagene Bewerber hätten ihre Kandidatur zurückgezogen. „Der Kreissynodal-

vorstand hat beschlossen, dass die weiteren vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten als gewählt gelten“, heißt es. Dies sind Martina Domann, Axel Kaßburg, Torsten Kleinschmidt, Peter Maurer, Hans-Otto Ottfried und Martina Röttger. Die Einführung findet im Gottesdienst am 29. März statt.

So., 23. Februar, 11 Uhr, Gemeindehaus Dahlerau, Siedlungsweg 24.