Radevormwald: Zaun am Laubengang des Gymnasiums errichtet

Schule in Radevormwald : Zaun und Tor sichern Laubengang am Gymnasium

Sanierungsarbeiten waren nötig gewesen, weil es einen Wasserschaden gegeben hatte.

( Die Stadt Radevormwald hatte im vergangenen Jahr als sogenanntes Inhausgeschäft mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WfG) einen großen Teil des Laubengangs auf der hinteren Seite des Theodor-Heuss-Gymnasiums (THG) an der Hermannstraße saniert.

Von dort war Wasser in die unteren Räume eingedrungen. Das Oberflächenwasser, das bisher innen abfloss, wird jetzt nach außen abgeleitet. Nötig waren die erwähnten Sanierungen nicht zuletzt deshalb, weil das eindringende Wasser zu Schäden in den Werk- und Kunsträumen geführt hatte, die sich darunter befinden. In diesen Räumlichkeiten werden unter anderem auch künstlerische Arbeiten der Schüler aufbewahrt.

Verbunden mit den Sanierungsarbeiten war eine Begrünung der Randbereiche des Laubengangs, der auch der zweite Rettungsweg für Schüler und Lehrer ist.

An den beiden Außenseiten zur Sekundarschule und zu den Sporthallen hin sind jetzt Zäune errichtet worden, die Unbefugten den Zugang versperren. Die Sicherheitstüren lassen sich im Notfall von innen nach außen öffnen, berichten WfG-Geschäftsführer Frank Nipken und WfG-Mitarbeiter Klaus Giesen.

Auf der Seite zur Sekundarschule möchte Lehrerin Nicole Lange mit Schülern demnächst wieder einen Schulgarten anlegen.

(s-g)
Mehr von RP ONLINE