1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Wieder mehr Coronafälle, Zahl bei 21

Pandemie in der Region : Infektionen in Rade steigen wieder an – Hückeswagen fast coronafrei

Vier Fälle kamen in Rade am Wochenende hinzu, die Zahl liegt nun wieder über 20. In den Nachbarstädten Hückeswagen und Wipperfürth gibt es jeweils nur noch eine positiv getestete Person.

Die Zahl der Coronafälle in Radevormwald  ist wieder gestiegen. Waren am Freitag 17 Infizierte gemeldet worden, sind es nach Stand vom Sonntag wieder 21. Seit längerem pendelt die Zahl in der Stadt um die 20 und verändert sich nur wenig. Dagegen sind die Nachbarstädte Hückeswagen und Wipperfürth kurz davor, „coronafrei“ zu werden – in beiden wurde am Sonntag nur noch ein Fall gezählt. In Marienheide wurde dies bereits geschafft,

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Oberbergischen Kreis ist am Wochenende wieder angestiegen und liegt nun beim Wert 21,7. Aktuell positiv getestet sind im Kreisgebiet 152 Menschen, davon werden elf in Krankenhäusern behandelt. Sieben dieser Patienten werden derzeit beatmet.

In Radevormwald gelten bis Anfang der Woche noch zwei Quarantäne-Verfügungen, welche die Gemeinschaftsgrundschule (GGS) Stadt und das Theodor-Heuss-Gymnasiums betreffen. Solche Allgemeinverfügungen gibt es in Hückeswagen aktuell nicht mehr.

Mehr Informationen über den aktuellen Stand im Oberbergischen Kreis erhalten Interessierte unter www.obk.de/coronavirus.

(s-g)