1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Warnung vor falschen "aktiv55plus"-Mitarbeitern

Seniorenhilfe in Radevormwald : „aktiv55plus“ warnt Senioren vor falschen Mitarbeitern

Der Trägerverein „aktiv55plus“ warnt vor dubiosen Personen, die versuchen unter dem Namen des Vereins offensichtlich versuchen, ältere Bürger auszuspionieren.

„Uns erreichte die Information, dass am Wochenende eine weibliche Person bei einem älteren Herrn klingelte und sich als Mitarbeiterin von ,aktiv55plus’ vorstellte. Sie wurde in die Wohnung gelassen, schaute sich um und stellte diverse Fragen. Es ist bisher nicht bekannt, ob die Person Dinge entwendete oder einer zweiten Person heimlich Einlass gewährte“, berichtet Kyra Springer, die Koordinatorin von „aktiv55plus“.

   Um zu verhindern, dass gutgläubige Menschen Opfer von Betrug werden, weist Springer darauf hin, dass es wegen der aktuellen Situation unwahrscheinlich sei, dass Mitarbeitende des Trägervereins unvermittelt vor der Wohnungs- bzw. Haustür  stehen. „Zum Schutz der Bürger und zum Schutz der Mitarbeitenden bemühen wir uns derzeit, die Angelegenheiten ohne Hausbesuch zu bearbeiten“, schreibt Springer. In fast allen Fällen würden vorher Termin mit den Betroffenen vereinbar.

Kyra Springer rät daher: „In einem vergleichbaren Fall bitte die Tür nicht öffnen sondern die Person auffordern    zu gehen und einen neuen Termin vorab zu vereinbaren oder einen Augenblick Geduld aufzubringen. In dieser Zeit kann im Büro von aktiv55plus telefonisch unter ☏ 02195 / 92 77 353 nachgefragt werden.“

Sollte die Person während des Telefonats verschwinden, war es vermutlich eine verdächtige Frau, die am Wochenende bereits in ähnlicher Manier unterwegs gewesen sei und sich auch als Mitarbeiterin anderer Unternehmen um Einlass in Wohnungen bemühte.