Verkehrssicherungsmaßnahmen in Radevormwald Im Uelfetal und in Herbeck gibt es Sperrungen bis April

Radevormwald · Aus Gründen der Verkehrssicherheit müssen Arbeiten zur Gehölzpflege durchgeführt werden. Dabei kommt es teilweise auch zu Vollsperrungen.

 Auch die Uelfe-Wuppertal-Straße, hier in der Nähe des Uelfebads, muss zeitweise gesperrt werden.

Auch die Uelfe-Wuppertal-Straße, hier in der Nähe des Uelfebads, muss zeitweise gesperrt werden.

Foto: Stefan Gilsbach

Wegen Verkehrssicherungsmaßnahmen gibt es im Zeitraum vom 9. Januar bis zum 1. April mehrere Sperrungen auf den Landstraßen 414 und 81. Das teilt die Stadtverwaltung nun mit: „Durch die vorangegangenen Trockenjahre und die Borkenkäferkalamität sind viele Bäume in Radevormwald geschwächt oder abgestorben. Diese müssen nun im Rahmen der allgemeinen Verkehrssicherungspflicht kontrolliert und gepflegt werden.“

Um diese Maßnahmen durchführen zu können, ist zeitweise auch eine Vollsperrung der beiden genannten Straßen nötig. „Diese Maßnahmen dienen der Sicherheit zu der jetzigen und zukünftigen Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer“, betont die Stadtverwaltung. Entsprechende Umleitungen werden vor Ort an den jeweiligen Sperrungen ausgeschildert.

Ein Überblick der kommenden Sperrungen:

● 9. bis 14. Januar: Sperrung auf der L 414 (Uelfe-Wuppertal-Straße zwischen den Ortschaften IV.Uelfe und Oberste Mühle.

● 16. Januar bis 11. Februar: Sperrung der L 414 zwischen Oberste Mühle und der Einmündung der Mühlenstraße.

● 13. bis 16. Februar: Sperrung der L 414 zwischen Mühlenstraße und der Zufahrt zum Parkplatz des Uelfebads.

● 17. Februar bis 4. März: Sperrung der L 414 zwischen Uelfebadparkplatz und der Einmündung der Leimholer Straße.

● 6. bis 14. März: Sperrung der L 414 zwischen Leimholer Straße und Neuenhammer.

● 15. bis 25. März: Sperrung der Leimholer Straße.

● 27. März bis 1. April: Sperrung der L 81 zwischen der Kreuzung mit der Bundesstraße 229 in Herbeck und der Einmündung der Dahlhauser Straße.

(s-g)