Schulen und Kindergärten in Radevormwald Viel Resonanz auf Apotheken-Osteraktion

Radevormwald · Mädchen und Jungen aus Grundschulen und Kindertagesstätten in Radevormwald haben 160 bunte Stoffbeutel gestaltet. Sie werden nun vom Osterhasen höchstpersönlich gefüllt.

Große Bilderaktion: Die Löwen-Apotheke hat Stoffbeutel bemalen lassen. Diese Beutel gibt es rechtzeitig zum Osterfest gefüllt zurück (v.l.): Luise De Simone, Ceren Satir, Inhaberin Cathrin Schmitz, Marikje Apffelstaedt und Jaclyn Barone.

Große Bilderaktion: Die Löwen-Apotheke hat Stoffbeutel bemalen lassen. Diese Beutel gibt es rechtzeitig zum Osterfest gefüllt zurück (v.l.): Luise De Simone, Ceren Satir, Inhaberin Cathrin Schmitz, Marikje Apffelstaedt und Jaclyn Barone.

Foto: Jürgen Moll

In der Löwen-Apotheke ist das Osterfieber ausgebrochen: 160 bunt bemalte Stoffbeutel hängen seit Donnerstag im Geschäft, gestaltet von Kindern der hiesigen Kitas und Grundschulen. Hier wird sich in den nächsten Tagen der Osterhase hereinschleichen und die Beutel befüllen, verrät Apothekerin Cathrin Schmitz.

Vor nunmehr zwei Wochen hatte die Inhaberin zu dieser besonderen Bastelaktion aufgerufen: „Die Resonanz war enorm, wir mussten sogar Stoffbeutel nachbestellen. Man hat gemerkt, dass die Kinder froh sind, dass wieder etwas stattfindet“, berichtet Schmitz. Mehr als 200 Stoffbeutel wurden verteilt, von denen diese Woche 160 zurückgekommen sind, um vom Osterhasen persönlich mit kleinen Überraschungen befüllt zu werden. Die Mini-Künstler haben sich bei dieser Aufgabe nicht lumpen lassen und ihr gesamtes Repertoire an Techniken, Farben und Materialien herausgekramt, berichtet Schmitz.

Die einzige Vorgabe lautete, die Beutel mit österlichen Motiven zu gestalten. Herausgekommen sind freundliche Häschen, gezeichnet, geklebt oder gestempelt, sogar zusammengestellt aus Hand- und Fußabdrücken oder leuchtend gelbe Osterglocken, die mit Gabelabdrücken geformt wurden. „Es ist wirklich toll zu sehen, mit wie viel Liebe und Kreativität die Kinder ihre Beutel gestaltet haben“, sagt die Inhaberin. Für die Apothekerin sei es eine große Freude, die Beutel einige Tage an Wäscheleinen in ihrer Apotheke hängen zu haben und sich an den bunten Kunstwerken zu erfreuen. Für die Kinder selbst ist diese Art der Ausstellung auch eine besondere Wertschätzung. Am meisten aber freuen sich die Mini-Künstler auf die Überraschungen. „Ein Kind hat bei der Abgabe des Beutels gesagt, dass wir die Tasche doch bitte nicht so hoch hängen sollen, damit der Osterhase da auch gut rankommt, um ihn zu füllen“, erzählt Schmitz.

Seit fünf, sechs Jahren überlegt sich die Apothekerin mit ihrem Team immer wieder tolle Aktionen rund um Ostern, um die Kinder in ihren künstlerisch-kreativen Fähigkeiten zu fördern. „Es ist einfach toll, die Kinder so glücklich und stolz zu sehen, wenn sie ihre Werke abgeben. Es ist schön, den Kindern eine Freude zu machen“, sagt sie. Mindestens bis zum kommenden Mittwoch, 5. April, sind die bunten Stoffbeutel in der Apotheke zu sehen. Jeder, der einen Blick auf die österlichen Kunstwerke werfen will, ist zu den Öffnungszeiten willkommen.

Ab kommendem Mittwoch dürfen sich die Kinder ihre dann gefüllten Beutel wieder abholen. Wer es nicht vor Ostern schafft, braucht sich aber keine Sorgen zu machen, betont Schmitz. Die Beutel können auch nach den Feiertagen noch abgeholt werden.