Einsatz in Radevormwald Verfolgungsjagd der Polizei endet in Vogelsmühle

Wuppertal/Radevormwald · Wuppertaler Polizeibeamte wollten im Ortsteil Heckinghausen einen VW Golf kontrollieren. Der Fahrer reagierte nicht und brauste in Richtung Radevormwald davon.

Der Streifenwagen folgte dem VW Golf von Heckinghausen bis in die Wupperorte von Radevormwald. Doch gab der Fahrer schließlich auf.

Der Streifenwagen folgte dem VW Golf von Heckinghausen bis in die Wupperorte von Radevormwald. Doch gab der Fahrer schließlich auf.

Foto: dpa/Carsten Rehder

Im Wuppertaler Stadtteil Heckinghausen kam es am Mittwochnachmittag zu einem Polizeieinsatz, der in einer Verfolgungsjagd mündete. Diese endete erst in Radevormwald.

Wie die Wuppertaler Polizei mitteilt, hatte gegen 15.40 Uhr eine Streifenwagenbesatzung beabsichtigt, an der Bockmühle/Lenneper Straße einen VW Golf zu kontrollieren. Trotz wiederholter Aufforderung, sein Fahrzeug anzuhalten, setzte der junge Mann hinterm Steuer seine Fahrt fort. Weitere Anhaltesignale ignorierte er ebenfalls und beschleunigte die Geschwindigkeit seines VW. Erst auf der L 414 in Höhe der Einmündung zur Ortschaft Vogelsmühle fuhr der Autofahrer auf einen Parkplatz und stoppte.

Die Polizeibeamten kontrollierten das Fahrzeug und seine Insassen. Es besteht der Verdacht, dass der 19-jährige Fahrzeugführer seinen VW Golf unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln geführt hat. Auf einer Polizeiwache wurde dem Tatverdächtigen eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt.

Nach bisherigen Erkenntnissen handelt es sich bei den Kennzeichen, die an dem Wagen angebracht waren, um Fälschungen. Das Fahrzeug sowie die Kennzeichen wurden vor Ort beschlagnahmt.

(s-g)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort