Radevormwald: TS Struck holt sich den Pokal beim SC 08

Walter-Balke-Gedächtnisturnier in Radevormwald : TS Struck holt sich den Pokal beim SC 08

Das Walter-Balke-Gedächtnisturnier forderte am Wochenende zehn Mannschaften heraus. Gastgeber war wie jedes Jahr der SC 08 Radevormwald.

Zum Walter-Balke-Gedächtnisturnier, das jedes Jahr von den „Alten Herren“ des Fußballvereins SC 08 ausgerichtet wird, kamen am Wochenende zehn Mannschaften. Leicht war es in diesem Jahr nicht, zehn Teams zusammenzutrommeln, denn den „Alten Herren“ gehen die Spieler aus. „Wir sind ein Ü-32-Turnier. In dieser Altersgruppe ziehen sich einige Spieler aus den Vereinen zurück, weil sie eine Familie gründen oder beruflich sehr eingespannt sind. Nachwuchsprobleme gibt es also nicht nur bei der Jugend“, sagt Ulf Heilmann, der sich mit um die Organisation des Turniers kümmert. Relativ kurzfristig konnte der SC 08 aber noch die Spieler aus Düsseldorf- Grafenberg für das Gedächtnisturnier motivieren. Kennengelernt haben die „Alten Herren“ aus Radevormwald die Düsseldorfer an der Mosel. „2017 und 2019 haben wir den Mosel-Cup gewonnen, und da haben wir uns mit der Mannschaft aus Düsseldorf angefreundet“, berichtete Heilmann.

Mit dabei waren am vergangenen Samstag auch Mannschaften aus Wuppertal, Remscheid und natürlich aus Radevormwald. Der Tuspo Dahlhausen stellte eine Mannschaft, der SC08 zwei Mannschaften. Das Gedächtnisturnier wird jedes Jahr zu Ehren des ehemaligen Obmanns der „Alten Herren“, Betreuers und Managers Walter Balke ausgerichtet. Für die Organisation ist Ulf Heilmann aber nicht alleine verantwortlich. Zusammen mit Alfred Palt, Jürgen Becker, Jens Fröse, Markus und Thomas Platte stemmt er die Vorbereitungen des Turniers. „Wir sind mittlerweile wirklich ein eingespieltes Team. Jeder kennt seine Aufgaben, und wir lassen uns immer etwas Neues einfallen, damit das Turnier spannend bleibt“, sagte er. Für Ulf Heilmann und seine „Alten Herren“ ist das Gedächtnisturnier jedes Jahr eine willkommene Gelegenheit, um das Training zu intensivieren. Vor den Spielen am Samstag bereiteten sich die Fußballer intensiv in einer Soccer-Halle auf die anderen Mannschaften vor. Bei den Männern über 32 kommt es häufiger zu Verletzungen, deswegen ist eine lückenlose Vorbereitung wichtig. Der Spieltag am Samstag verlief glücklicherweise ohne Verletzungen.

Dass der SC 08 dieses Jahr 18 Spieler stellen konnte, die er auf zwei Mannschaften aufteilte, macht Ulf Heilmann stolz. „Es sind einige Spieler zurückgekommen, die eine Auszeit genommen haben. Das ist ein gutes Zeichen.“

Unter den aufmerksamen Augen von Wettkampfkommentator Reiner Klausing gaben die Fußballer in der Sporthalle an der Hermannstraße alles. Titelverteidiger Tuspo Dahlhausen konnte den ersten Platz nicht verteidigen, sondern musste ihn an die Konkurrenz abgeben. Überlegener Sieger des Turniers wurde der TS Struck. Auf dem zweiten Platz landete die Mannschaft von Jägerhaus-Linde vor dem Drittplatzierten SV Wipper. Eine Mannschaft des SC 08 konnte sich den vierten Platz sichern.

Seit wenigen Jahren ehrt das Walter-Balke-Gedächtnisturnier auch den besten Spieler aller Mannschaften. „Reiner Klausing macht sich während des Turniers Notizen und behält alle Spieler im Blick“, erläuterte Ulf Heilmann. Der Pokal für den besten Spieler wurde Marc von Gahlen aus der Mannschaft Jägerhaus-Linde überreicht.

Nach dem offiziellen Spielbetrieb kamen die zehn Mannschaften noch gemütlich zusammen, um das Gedächtnisturnier gemeinsam ausklingen zu lassen. Die Spieler des SV Wipper fühlten sich in Radevormwald sogar so wohl, dass sie sich erst spät abends von einem Partybus abholen ließen.