1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Spenden für die Weihnachtsbeleuchtung

Advent in Radevormwald : Spenden für den Lichterglanz in der Rader Innenstadt

Die Weihnachtsbeleuchtung in der Radevormwalder Innenstadt wird am 26. November angeschaltet. 10.000 Euro kostet sie jedes Jahr. Daher rufen die Initiatoren dieBürger auf, die Aktion mit Spenden zu unterstützen.

Die Weihnachtsbeleuchtung in der Rader Innenstadt wird am kommenden Donnerstag um 17 Uhr angeschaltet. Das gute Wetter der vergangenen Tage wurde genutzt, um die vielen Lichtquellen aufzuhängen und nach einem Jahr im Lager zu entwirren.

Der Heimat- und Verkehrsverein (HVV) kümmert sich zusammen mit der Werbegemeinschaft „Rade lebt“, der Stadt Radevormwald und der SPIE SAG darum, dass die Innenstadt in der dunklen Jahreszeit leuchtet.

Der HVV hat sich dieser Aufgabe am Anfang der 1980er-Jahre angenommen. Renate Greif ist für den HVV für die Spendenaufrufe in der Industrie verantwortlich. „Die Wirtschaft aus der Stadt spendet jedes Jahr einen großen Teil, damit die Weihnachtsbeleuchtung realisiert werden kann. Ich schreibe über 250 Unternehmen an und der Rücklauf ist meistens sehr gut“, sagt Renate Greif, die auch die Spendenbescheinigungen ausstellt.

Die 10.000 Euro an Spenden, die jedes Jahr für die Weihnachtsbeleuchtung in der Radevormwalder Innenstadt benötigt werden, kommen aber auch aus dem Einzelhandel und von Privatpersonen. Markus Strunk kümmert sich als Vorsitzender der Werbegemeinschaft „Rade lebt“ um den Kontakt zu den Einzelhändlern.

„Der Einzelhandel profitiert sehr stark von der Weihnachtsbeleuchtung. Deswegen beteiligen sich auch die meisten Geschäfte daran. Die erleuchtete Stadt trägt zu einer gemütlichen und festlichen Atmosphäre bei“, sagt er. Markus Strunk hat sich auch dafür eingesetzt, dass die Beleuchtung in diesem Jahr in Richtung hintere Kaiserstraße erweitert wird. „Wir wollen dieses Jahr bis zur Verkehrsgablung bei Feinkost Engstfeld und dem Autohaus Kleinschmidt beleuchten. Die Unternehmer auf diesem Teil der Kaiserstraße sind zwar nicht im direkten Zentrum, beteiligen sich aber am Spendenaufruf.“

Die Stadt Radevormwald ist für die drei Tannenbäume in der Innenstadt zuständig, die am Markt, am Schlossmacherplatz und vor der Sparkasse aufgestellt und beleuchtet werden. Die Mitarbeiter von SPIE SAG hängen die Weihnachtsbeleuchtung auf und ab, die Rader Stadtwerke spenden den Strom für die Beleuchtung.

Der Energieverbrauch der Weihnachtsbeleuchtung ist in den vergangenen Jahren stark zurückgegangen und ist auf die Umstellung auf LEDs zurückzuführen.

„Wir haben unsere Weihnachtsbeleuchtung erneuert und modernisiert. Die Lichterketten-Vorhänge, die über den Laternen hängen, kommen bei der Bevölkerung sehr gut an“, sagt Michael Scholz vom HVV. Auch er wird sich in den nächsten Wochen darum kümmern, dass genug Spenden eingehen.

Neu wurden 2019 die Ornamente für die Stadteingänge angeschafft und auch das Gartenhäuschen im Parc de Châteaubriant wurde im vergangenen Jahr zum ersten Mal beleuchtet. Positiv reagieren die Rader Bürger und Menschen, die sich die Stadt zur Weihnachtszeit ansehen, auf die beleuchteten Häuser am Marktplatz. Wenn die historischen Häuser leuchten, wirkt die Stadt urig.

Ein festliches Zusammenkommen zum Anschalten der Beleuchtung wird es in diesem Winter aufgrund der Corona-Krise nicht geben. Normalerweise wurde der Start der Weihnachtsbeleuchtung immer festlich mit dem Bürgermeister, einem Glühweinstand und Kuchen aus dem Tortenatelier zelebriert. 2020 steuert eine Zeitschaltuhr diesen Festakt. Die Stadt wird am Donnerstag, 26. November, gegen 17 Uhr aufleuchten. Gegen einen privaten Spaziergang durch die Stadt zu diesem Zeitpunkt spricht nichts. So kann der Start in die Weihnachtszeit zumindest in kleinen privaten Gruppen zelebriert werden.

Spenden für die Beleuchtung
Der Heimat- und Verkehrsverein nimmt Spenden für die Weihnachtsbeleuchtung von Privatpersonen, Einzelhändlern und Unternehmen aus Radevormwald entgegen. Spenden können auf das HVV Konto bei der Sparkasse mit der IBAN DE72340513500000102228 und mit dem Verwendungszweck „Weihnachtsbeleuchtung 2020“ überwiesen werden. Kontaktaufnahme und mehr Informationen über www.heimatmuseum-radevormwald.de. Die Weihnachtsbeleuchtung läuft in dieser Saison bis zum 6. Januar 2021. Angeschaltet wird die Beleuchtung am 26. November um 17 Uhr.