1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Spektakuläre Übung an der "Kräwi"

Wupper-Talsperre bei Radevormwald : Spektakuläre Polizei-Übung an der „Kräwi“

Die Tauchergruppe aus Wuppertal und die Fliegerstaffel aus Düsseldorf übten mehrere Notfall-Szenarien, dabei sprangen Einsatzkräfte auch aus großer Höhe in die Fluten.

Wer am gestrigen Mittwochvormittag am Freizeitpark Kräwinklerbrücke vorbeikam, staunte nicht schlecht: Auf der Liegewiese lagen keine Menschen, sondern dort stand ein Hubschrauber, der aufgrund seines Schriftzuges eindeutig der Polizei zuzuordnen war. Und nicht nur das: Auch ein Rettungswagen stand in unmittelbarer Nähe. Es war allerdings nicht, wie befürchtet, ein Einsatz, sondern „nur“ eine Übung. Dabei trainierten die Tauchergruppe der Bereitschaftspolizei Wuppertal und die Polizeifliegerstaffel aus Düsseldorf die Rettung von Personen aus Gewässern. Es wurden mehrere Szenarien durchgespielt und erfolgreich abgearbeitet. Besonders imposant: Die Sprünge der Hilfskräfte aus dem Helikopter aus einer Höhe von etwa zehn Metern in die Wupper-Talsperre. Die Übungen waren gegen 14 Uhr beendet, dann ging es für die Gruppen wieder zum Standort zurück. Foto: Ralf Kollmann

(miz)