1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: So reagiert das Freizeitbad "life-ness" auf die Corona-Krise

Freizeitbad in Radevormwald : „life-ness“ reagiert auf Corona-Krise

Wer nicht trainieren kann, muss keine Gebühren zahlen. Im Bad laufen Arbeiten.

(s-g) Wie andere Einrichtungen in Radevormwald hat auch das Freizeitbad „life-ness“ mit dem Nessi-Kinderland seine Pforten wegen der Corona-Krise geschlossen – und zwar die gesamte Anlage mit Fitness-, Schwimmbad- und Saunabereich.

Der Geschäftsführer und die Leitungsebenen haben sich dazu entschlossen, während der Schließzeit keine Beiträge einzuziehen. Das bedeutet für die aktuellen Mitglieder: kein Training vor Ort bedeutet keine Zahlungen. Die Vertragslaufzeiten bleiben davon unberührt und werden nicht verlängert. Der Leitfaden im life-ness lautet „Gastgeber aus Leidenschaft“ – und ganz nach diesem Motto bekommen die Mitglieder zusätzlich auch noch eine Freu(n)de-Karte. „Denn Gutes für andere tun ist gerade jetzt besonders wichtig“ sagt Geschäftsführer Ronald Eden. So können die Mitglieder bei Eröffnung jemand anderem eine Freude machen und eine Monatsmitgliedschaft „Fitness“ inklusive Schwimmbadnutzung im life-ness schenken.

Untätig bleiben die Mitarbeiter der Einrichtung auch während der Schließung nicht. Clemens Hesterkamp, Leiter des Bereichs Fitness, nutzt die Zeit und arbeitet mit Hochdruck an einer Trainingsplan-App für die Mitglieder. Damit sind diese bald immer auf dem neuesten Stand rund um deren Fitness und können überall trainieren.

Auch andere Mitarbeiter machen das Beste aus der aktuellen Situation. Sie putzen, desinfizieren und erarbeiten innovative Konzepte für die Zukunft. „Das Wasser aus dem Becken ist zwar raus, aber die Energie und das Engagement der Mitarbeiter beeindruckt – voller Tatendrang für das große Ganze“, lobt die Geschäftsführung die Belegschaft. Selbstverständlich würden diese Arbeiten mit allen notwendigen Vorsichtsmaßnahmen und ausreichend Abstand zu Kollegen durchgeführt, denn alle nehmen die aktuelle Situation trotz des Spaßes bei der Arbeit sehr ernst.

Über den Ticker auf der Startseite der Homepage www.life-ness.de gibt es regelmäßig die aktuellsten Informationen.

(s-g)