1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: So können Vereine Corona-Hilfen von der Stadt erhalten

Vereine in Radevormwald : So können Vereine Hilfen beantragen

Die Stadt stellt für finanziell klamme Vereine in der Corona-Pandemie insgesamt 50.000 Euro bereit. In der Sitzung des Haupt- und Finanzausschuss geht es am Dienstag um die Richtlinien.

Die Folgen der Corona-Pandemie treffen unter anderem Kultur- und Sportvereine in Radevormwald. Der Rat hatte am 23. Juni beschlossen, einen Unterstützungsfonds für diese Vereine einzurichten, der eine Gesamtsumme von 50.000 Euro zur Verfügung stellen soll. Die Verwaltung hat dazu eine Richtlinie erarbeitet, die im Haupt- und Finanzausschuss am Dienstag, 25. August, vorgestellt werden soll.

Berechtigt, einen Antrag zu stellen, sind ausschließlich Vereine und Verbände, die ihren Sitz in Radevormwald haben. Ausgeschlossen sind jene Vereine, deren finanzielle Engpässe bereits durch Zuwendungen von Bund und Land abgewendet werden konnten. Fördermittel werden zudem nur für solche Liquiditätsengpässe gewährt, die nach dem 11. März 2020 entstanden sind.

Geholfen werden soll, wenn die Vereine Forderungen bezahlen müssen, für die keine ausreichenden „liquiden Eigenmittel“ bereitstehen, obwohl der Eingang eingeplant ist. Als diese Eigenmittel gelten Ansparungen, Rücklagen und Mitgliedsbeiträge. Zu den aus den Eigenmitteln zu deckenden Forderungen zählen, soweit sie nicht dem Zweckbetrieb oder wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb zuzuordnen sind, unter anderem Mitgliederverwaltung und -betreuung (zum Beispiel Lizenzen für Vereins-Software), Verbandsabgaben, Mieten und Betriebskosten, Instandhaltungen (vorausgesetzt die Aufträge wurden vor dem 11. März 2020 erteilt), Kosten für bereits in Auftrag gegebene und durch die Pandemie abgesagte Projekte (Storno- und Reisekosten, Ausfallhonorare, Werbung, Sachkosten und so fort).

Die Förderung aus dem Fonds kann über ein Formular beantragt werden, dass auf der Internetseite der Stadt zu finden ist. Anschließend muss der Antrag an folgende Adresse gesandt werden: Stadt Radevormwald, Der Bürgermeister, Hohenfuhrstraße 13, 42477 Radevormwald. „Ein Rechtsanspruch auf Gewährung der Förderung besteht weder dem Grund noch der Höhe nach“, heißt es in den städtischen Richtlinien.

Abhängig von den Gesamtausgaben und der finanziellen Belastung des Vereins bzw. Verbandes wird eine Förderung bis zu 2500 Euro pro Antragsteller gewährt. In besonders begründeten Einzelfällen könne eine erneute finanzielle Förderung oder ein höherer Förderbetrag beantragt werden. Der Nachweis der Verwendung der Fördermittel erfolgt anhand einer rechtsverbindlich unterzeichneten Empfangs- und Verwendungsbestätigung.

Die Richtlinie tritt am 1. September 2020 in Kraft, ihre Geltung endet am 31. Dezember.

Di. 25. August, Haupt- und Finanzausschuss, Saal des Bürgerhauses, Schlossmacherstraße 4-5.