Radevormwald: Schüler leicht verletzt durch Geländerschaden in Realschule

Vorfall am Schulzentrum : Geländerschaden in Realschule – ein Schüler wird leicht verletzt

Der Unfall ereignete sich im Treppenhaus zwischen Unter- und Kellergeschoss. Der Flur wurde gesperrt. Der Schulbetrieb wurde einen Tag ausgesetzt.

Der Schulbetrieb im Gebäude der Real- und Sekundarschule an der Hermannstraße wurde am Mittwoch aus Sicherheitsgründen ausgesetzt. Zu einem Schaden an einem Geländer des Treppenhauses ist es am Dienstag gekommen. „Bei diesem bedauerlichen Vorfall ist ein Schüler leicht verletzt worden“, teilt die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung mit. Der Unfall ereignete sich im Treppenhaus zwischen Unter- und Kellergeschoss.

„Wir haben Dienstagmittag sofort einen Mitarbeiter aus der Gebäudewirtschaft in die Schule geschickt und den betreffenden Hausflur absperren lassen“, sagt Bürgermeister Johannes Mans. Zusammen mit Vertretern des Schulamtes und der Gebäudewirtschaft sowie einem Statiker und Vertretern der Schule hat sich der Bürgermeister Mittwochmorgen den Hausflur angesehen und daraufhin die Sperrung des Flures bestätigt. „Wir werden den heutigen Tag dazu nutzen, um die Geländer-Konstruktionen in den Hausfluren zu sichern, die gleicher Bauart sind“, sagt Mans.

Am Mittwochnachmittag erfolgte ein zweites Treffen zwischen der Stadt, Schulvertretern und Bausachverständigen, die über die  Verkehrssicherheit der Treppenhäuser entscheiden sollen. „Ob der Unterricht am Donnerstag weitergehen kann, weiß ich jetzt noch nicht, aber ich gehe davon aus“, so der Bürgermeister am Mittwochvormittag. Dass sich die Geländer des Schulgebäudes in einem schlechten Zustand befinden, war dem Bürgermeister sowie den Mitarbeitern der Gebäudewirtschaft vor dem Unfall am Dienstag nicht bekannt. „Wir haben diesen bedauerlichen Vorfall zum Anlass genommen, dass ein Sachverständiger alle vergleichbaren Geländer in städtischen Gebäuden zeitnah auf ihre Sicherheit überprüfen wird. Damit wollen wir ausschließen, dass weitere Schäden entstehen oder Unfälle passieren“, sagt Johannes Mans.

Dass das Geländer im Zuge der jüngsten Bauarbeiten in Mitleidenschaft gezogen wurde, schließt der Bürgermeister aus. „Das Geländer wurde in der Vergangenheit mit Holzplanken nachgerüstet, weil der Abstand zwischen den Geländern zu groß war. Wir werden überprüfen, wo der Fehler liegt.“

Am Mittwochnachmittag teilte die Verwaltung mit, dass der Schulbetrieb am Donnerstag wieder starten kann. Die Arbeiten an der beschädigten Treppe würden noch bis Donnerstagmittag dauern, allerdings sei der Rettungsweg gesichert.

Mehr von RP ONLINE