1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Retter üben Einsatz mit Hubschrauber an Wupper-Sperre

Polizeipräsidium Wuppertal : Retter üben Einsatz mit Hubschrauber an der Kräwinklerbrücke

Taucher der Polizei Wuppertal haben gemeinsam mit der Crew der Polizeifliegerstaffel Düsseldorf ein Szenario bei Hochwasser-Gefahrenlagen durchgeführt. Der Hubschrauber „Hummel 8“ kam dabei zum Einsatz.

Bei einer Übung haben Taucher der Bereitschaftspolizei Wuppertal gemeinsam mit der Crew des Polizeihubschraubers „Hummel 8“ aus Düsseldorf am Montagvormittag eine Rettungsübung an der Wupper-Talsperre durchgeführt. Beteiligt waren bei der Aktion im Bereich Kräwinklerbrücke zehn Taucher der II. Technischen Einheit des Polizeipräsidiums Wuppertal sowie fünf Einsatzkräfte der Polizeifliegerstaffel Düsseldorf. „Diese Übung ist eine Vorbereitung auf Einsätze bei Hochwassergefährdung. Beispielsweise, wenn es darum geht, Menschen von Hausdächern zu retten“, erläutert der zuständige Gruppenführer des Präsidiums Wuppertal, Polizeihauptkommissar Thorsten Schmidt. Das Verfahren sei bundesweit einheitlich: Der Taucher werde an einer Winde herabgelassen, gemeinsam mit der zu rettenden Person, die in eine Schlinge platziert wird, werden beide dann hochgezogen und mit dem Hubschrauber geborgen.

(s-g)