Radevormwald: Reformierte Gemeinde bekommt neuen Kirchenmusiker

Kirchenmusik in Radevormwald : Nachfolger für Kuhnert ist gefunden

Ein Wuppertaler ist für die Stelle vorgesehen. Der Name wird noch nicht genannt.

(trei) Kirchenmusikerin Inga Kuhnert wechselt am 1. August in die evangelische Kirchengemeinde nach Hückeswagen. Dort wird sie eine volle Stelle besetzen und damit ihre zehn Stunden in der reformierten Kirchengemeinde in Radevormwald aufgeben. Angetreten hatte sie die Stelle in der Stadt auf der Höhe vor drei Jahren. Inga Kuhnert hat die Kirchenmusik der reformierten Gemeinde gemeinsam mit Pfarrer Dieter Jeschke weiterentwickelt und ausgebaut. Dank ihr sind Chorprojekte und Konzerte umgesetzt worden, die es in dieser Form vorher nicht in der Gemeinde gab.  „Mir fällt es nicht leicht, die Gemeinde als Kirchenmusikerin zu verlassen“, sagt Inga Kuhnert.

Ihr Nachfolger hat die Andacht zum Johannistag in der Kirche am Marktplatz genutzt, um Dieter Jeschke von sich und seiner Musik zu überzeugen. „Wir haben den Gottesdienst für sein Vorspiel genutzt und er hat mich überzeugt“, sagt Jeschke. Namentlich will er den Nachfolger von Inga Kuhnert erst vorstellen, wenn alle Formalitäten geregelt sind. Es handelt sich um einen jungen Musiker aus Wuppertal, der sich zunächst mit der Kirchenmusik vertraut machen muss und sicherlich einige Änderungen und Neuerungen in die musikalische Gestaltung der Gottesdienste integrieren wird. „Auf einen neuen Kirchenmusiker muss man sich immer zunächst einstellen, das ist ganz normal. Ich bin froh, dass wir so schnell Ersatz gefunden haben“, sagt der Pfarrer der reformierten Gemeinde. Der Nachfolger von Inga Kuhnert wird ihre Stelle im vollen Umfang, also mit zehn Wochenstunden, ab dem 1. September nachbesetzen.