Radevormwald: Realschule ehrt besonders gute Schüler

Radevormwalder Schüler ausgezeichnet : Realschule ehrt die besten Schüler ihrer Klassen

Schulleiter Claus Peter Wirth zeichnete besondere Leistungen im vergangenen Schuljahr aus.

Zum Ende des Schuljahres gab es in Nordrhein-Westfalen die Zeugnisse. An der Radevormwalder Realschule bekamen acht Schülerinnen ihre Zeugnisse dieses Mal aus der Hand des Schulleiters Claus Peter Wirth. Sie waren im vergangenen Schuljahr die leistungsstärksten Schüler ihrer jeweiligen Klassen und erreichten die besten Durchschnittsnoten.

Wirth betonte in seiner kleinen Ansprache, dass er sich gerade in Anbetracht der schwierigen Situation durch die Schulstrukturänderungen der vergangenen Jahre freue, den Blick auf die herausragenden Noten der Schülerinnen richten zu können. Ihre Leistungen seien auch Ansporn für die vielen Schüler, die angesichts der fehlenden beiden Jahrgänge ohne Haupt- bzw. Sekundarschule in Radevormwald von der Realschule aufgenommen werden mussten, die aber dem Anforderungsprofil der Realschule nicht genügten. Die Schule bemühe sich, diese Schüler möglichst gut zu fördern, um ihnen den Abschluss an der Realschule zu ermöglichen. Durch diesen Fokus habe die Unterstützung guter Schüler nicht in dem nötigen Maße erfolgen können.

Deshalb freut sich Wirth besonders über die herausragenden Noten der Ausgezeichneten. Die Schülerinnen erhielten neben ihrem Zeugnis auch einen Kinogutschein als Dankeschön für ihre außergewöhnlichen Ergebnisse.

Auf dem Foto gratuliert Wirth der Schülerin Dana Rücker aus der 8d, die mit einem Durchschnitt von 1,2 das beste Zeugnis der Schule vorweisen konnte. Weitere Auszeichnungen gingen an Nicole Bonk und Lia Marie Ottofülling aus der 8a, Penelope Uhlenbrock aus der 8b, Victoria Rojna aus der 8c , Chiara Nüßgen aus der 9a, Viviane Di Summa aus der 9b und Dejana Vicentic aus der Klasse 9c.

(s-g)
Mehr von RP ONLINE