1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Polizeihubschrauber sucht nach vermisster 89-Jähriger

Fahndung in Radevormwald : Polizeihubschrauber kreist über der Stadt – Suche nach vermisster Seniorin

Die alte Dame wurde in der Nacht in einer Senioreneinrichtung vermisst. Wie sich herausstellte, hatte sie das Gebäude jedoch gar nicht verlassen, sondern ein anderes Zimmer aufgesucht.

Durch einen Hubschrauber, der über dem Stadtgebiet kreiste, sind mehrere Einwohner von Radevormwald in der Nacht auf Montag geweckt worden. In den sozialen Medien gab es bereits erste Spekulationen, dass die Polizei eine vermisste Person suchte.

Das entspricht auch den Tatsachen, berichtet Michael Tietze, der Sprecher der Oberbergischen Polizei. „Es wurde die 89-jährige Bewohnerin einer Senioreneinrichtung vermisst“, berichtet er. Gegen 23.30 Uhr war die Meldung eingegangen, dass die alte Dame nicht in ihrem Zimmer angetroffen worden sei. Die Befürchtung war, dass sie das Gebäude verlassen hatte. „Bei den aktuellen Temperaturen ist das natürlich besonders heikel“, erklärt der Polizeihauptkommissar. Aus diesem Grund sei in den frühen Morgenstunden auch ein Hubschrauber mit einer Wärmebildkamera eingesetzt worden. Zum Glück stellte sich heraus, dass die 89-Jährige wohlauf war – sie hatte die Senioreneinrichtung überhaupt nicht verlassen. Wie Michael Tietze mitteilte, hatte sie sich in ein anderes Zimmer begeben und in ein leer stehendes Bett gelegt. Die Vermisstensuche konnte somit beendet werden.

Erst Anfang September war ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera bei der nächtlichen Suche nach einer Neunjährigen eingesetzt worden, die nach einem Familienstreit weggelaufen war. Das Mädchen konnte am Morgen darauf wohlauf im Bereich der Grundschule Wupper gefunden werden.

(s-g)