Radevormwald: Önkfeld hat eine neue Erntekönigin

Siegerin im Wettbewerb : Simone Mundorf ist die neue Erntekönigin

Önkfeld hat ein neues Oberhaupt: Die 43-Jährige setzte sich beim Wettkampf gegen sechs weiter Anwärterinnen durch.

Die Drei ist die neue Glückszahl für Simone Mundorf, denn dieses Jahr hat es endlich geklappt – sie ist die Erntekönigin von Önkfeld geworden. Obwohl die Dorfbewohnerin schon zwei Mal in den vergangenen Jahren an dem Wettkampf um die Erntekrone teilgenommen hat, wurde sie erst dieses Jahr Oberhaupt des Dorfes.

Bis es soweit war, mussten sie und die sieben weiteren Anwärterinnen allerdings viele Spiele überstehen, ihre Geschicklichkeit und ihr Wissen über das Erntefest unter Beweis stellen. Die Aufgaben und Herausforderungen waren vielfältig. Wilfried Fischer, der den Festabend am Samstag gemeinsam mit seinen Familienmitgliedern Jürgen und Susanne Fischer moderierte, freute sich über die Spiele, die auf der Bühne im Festzelt ausgetragen wurden.

Nach dem Eröffnungsmarsch, dem Einzug der Erntekönigin 2017 Barbara Mair und die Begrüßung durch Jürgen Fischer, dem Vorsitzenden der Dorfgemeinschaft, folgten die ersten Spiele unter dem Motto „Schweiz“. Angelehnt an das Erntedankfest in der Schweiz, bei dem die Kühe von der Alm in das Dorf getrieben werden, mussten die Teilnehmerinnen Bälle durch Nagelfelder schicken. Danach mussten Häuser gebaut, Mais gesammelt und Popcorn aufgefädelt werden. An Kreativität fehlte es den Önkfeldern auch dieses Jahr nicht. „Die Spiele waren alle sehr witzig und mit meinem finalen Team, das ich mir aus dem Publikum zusammengesucht habe, konnte ich richtig punkten.“ Mit den Töchtern der Familie Dargel machte sich Simone Mundorf gut an dem imaginären Ofen, auf dem Eier gebraten und bei dem Worträtsel, bei dem Buchstaben in die richtige Reihenfolge gebracht werden mussten.

Um 23.30 Uhr stand die neue Erntekönigin fest, die Unterstützung durch die Prinzessinnen Bettina Bäumler und Carmen Köster bekommt. „Ich freue mich auf mein Jahr als Erntekönigin und sehe den vielen Terminen entspannt entgegen. Ich leite zwei Kindertagesstätten, da bin ich Stress gewohnt“, sagt die 43-Jährige Erntekönigin.

Nachdem das letzte Spiel am Samstagabend gewonnen war, wurde Simone Mundorf mit ihrer festlichen Krone geschmückt und der Tanz unter der Erntekrone wurde eröffnet. Ein Erntedankfest, wie es die Radevormwalder gewohnt sind: bunt, familiär und mit ausgelassener Stimmung. „Das Festabend war toll und alles ist nach Plan gelaufen. Die neue Erntekönigin hat ein spannendes Jahr vor sich“, sagt Jürgen Fischer. Samstagabend feierten die Dorfbewohner bis spät in die Nacht zu SAM-Tanzmusik und später zu einem guten DJ Sound. Für Simone Mundorf beginnt jetzt ein ereignisreiches Jahr, mit Veranstaltungen und repräsentativen Aufgaben.

Mehr von RP ONLINE