1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Nun gibt es auch Schnelltests im Sana Krankenhaus

Corona-Prävention in Radevormwald : Ab Freitag auch Schnelltests im Sana Krankenhaus

Ab Freitag, 23. April, gibt es nun eine zweite ständige Teststation in der Stadt. Termine können über die Internetseite des Krankenhauses vereinbart werden. Die Teststelle befindet sich am Außenbereich der Cafeteria.

Die zweite ständige Corona-Teststelle in Radevormwald steht Ende der Woche bereit. Ab Freitag, 23. April, 14 bis 18 Uhr, sind Corona-Schnelltests auch im Sana Krankenhaus möglich. Gelungen ist dies in enger Zusammenarbeit mit dem Trägerverein „aktiv55plus“. „Zunächst mussten wir die Rahmenbedingungen einrichten. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können nicht einfach für eine neue Aufgabe abgestellt werden. Wir müssen immer erst die beste Versorgung unserer Patientinnen und Patienten sicherstellen,“ erklärt die Kaufmännische Direktorin Svenja Eckl.

Nun sind alle Voraussetzungen zunächst für zwei Testtage in der Woche geschaffen: Die Teststelle wird im vorderen Außenbereich der Cafeteria am Wirtschaftshof eingerichtet. Ab dem Parkplatz gibt es eine Beschilderung, die den Weg zur Teststelle weist. Zusätzlich zu Freitag können Bürgerinnen und Bürger auch samstags von 10 bis 14 Uhr Termine über einen Link auf der Website www.sana.de/radevormwald vereinbaren. Eine Bestätigungsmail mit allen notwendigen Informationen wird an die hinterlegte E-Mail-Adresse verschickt. Beim Termin muss der Personalausweis vorgelegt werden.

Sollte der Test positiv ausfallen, wird in der Zentralen Notaufnahme (ZNA) der Klinik ein PCR-Test veranlasst. Außerdem muss das Personal das positive Schnelltestergebnis dem Gesundheitsamt melden. Dieses wird sich an die betroffenen Personen wenden. „Das Verfahren hat sich bereits in der von Apotheker Dr. Ralph Bültmann organisierten ersten Radevormwalder Teststelle im Haus der Begegnung am Schlossmacherplatz bewährt. Nun sind wir zuversichtlich, dass wir gemeinsam mit der Bevölkerung für eine Verringerung der Infektionszahlen in der Region sorgen können“, sagt Dr. Reinhold Hikl, Ärztlicher Direktor des Krankenhauses. Weitere Öffnungszeiten werden entsprechend der Nachfrage angepasst.

Wer Krankheitssymptome hat, sollte sich zunächst an den Hausarzt wenden und nicht zum Covid-19-Schnelltest kommen. Auch bitten die Verantwortlichen um Verständnis, dass sie niemanden ohne gebuchten Termin zum Schnelltest zulassen können.

(s-g)