1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Neue Motorräder für Kradstaffel der Polizei

Oberbergische Polizei : Neue Motorräder für die Einsatzkräfte

Zwei Maschinen vom Typ BMW RT 1250 ersetzen die bisher verwendeten Modelle des Typs G 650 GS. Am vergangenen Wochenende waren die neuen Motorräder der Kradstaffel erstmals im Einsatz.

In der vergangenen Woche sind bei der Kradstaffel der oberbergischen Polizei zwei fabrikneue und hochmoderne Polizeimotorräder eingetroffen. Die Maschinen vom Typ BMW RT 1250 ersetzen die bisherigen Modelle vom Typ G 650 GS, die seit 2006 und 2008 in den Diensten der Polizei standen, teilt die Pressestelle in Gummersbach mit.

Die 136 PS-starken Maschinen sind das Arbeitsgerät der Kradstaffel, die bei der Direktion Verkehr angesiedelt ist und aus fünf Kradfahrern besteht. Die Aufgaben der Gruppe liegt hauptsächlich im Bereich der Verkehrsüberwachung, wobei sie naturgemäß bei Kontrollen von Motorrädern einen deutlichen Vorteil gegenüber einem Streifenwagen bieten, teilt die Polizei mit. Auto- und Lkw-Kontrollen seien ebenso tägliches Geschäft wie die Übernahme von Einsätzen oder auch Verkehrsregelungen bei Unfällen.

Wie ein Streifenwagen sind auch die Motorräder mit Blaulicht, dem Anhaltesignal Yelp sowie einem Display an Front und Heck ausgestattet, auf denen Anhaltezeichen oder Informationen angezeigt werden können. Weil die Kräder auch bei widrigen Wetterbedingungen unterwegs sind, sorgen Sitz- und Griffheizungen für ein wenig Komfort. Vor ihrem ersten Einsatz legten die neu ausgelieferten Maschinen allerdings zunächst einen Zwischenstopp in der hauseigenen Werkstatt ein, um die Ausstattung mit dem Einbau der Funkausrüstung und eines Navigationsgerätes zu komplettieren.

Am vergangenen Wochenende waren die Maschinen dann zum ersten Mal im Einsatz.

(s-g)