Radevormwald: Neue Kirchengemeinde heißt "Remlingrade-Dahlerau"

Kirchengemeinden in Radevormwald : Neue Gemeinde bekommt einen Doppelnamen

Nach der Fusion wird der Name „Evangelische Kirchengemeinde Remlingrade-Dahlerau“ lauten.

Der neue Name steht: Evangelische Kirchengemeinde Remlingrade-Dahlerau – so wird die neue vereinigte Gemeinde in den Wupperorten künftig heißen. Kein Schnörkel, keine Zusätze, hier wurde auf Schlichtheit gesetzt. Und die beiden Ortschaften, die es betrifft, sind nun auch namentlich verewigt.

„Die Mitglieder unserer Gemeinden haben offensichtlich Wert auf den örtlichen Bezug bei der Namensfindung gelegt“, erklärt Pfarrer Albrecht Keller. Er zeigt sich erfreut, dass das Thema Gemeindename so zügig abgehakt werden konnte.

Am 1. Januar 2020 fusionieren die beiden evangelischen Pfarrgemeinden Dahlerau und Remlingrade miteinander. Dazu wurde nun auch ein passender Name gesucht. Die Mitglieder beider Gemeinden waren aufgerufen, Vorschläge schriftlich an das schon gemeinsame Vor-Ort-Büro am Siedlungsweg in Dahlerau zu senden.

„Es gingen viele Vorschläge ein“, sagte der Pfarrer. Die Palette von vorgeschlagenen Namen reichte von biblischen Namensträgern, über die Erinnerung an die Auferstehung bis hin zum Vorschlag „Wupperberge-Gemeinde“. Der schlichte Name „Evangelische Kirchengemeinde Remlingrade-Dahlerau“ machte letztlich das Rennen bei einer kurzfristig einberufenen Gemeindeversammlung Anfang Juli. „Schön, dass der Name so schnell und unkompliziert gefunden wurde. Es sind einige Termine zur Fusion einzuhalten, und da ist der neu gefundene Gemeindename schon wichtig“, meint Pfarrer Keller. Unter den besten Namensvorschlägen wurde ein Restaurant-Gutschein für zwei Personen ausgelost.

(sig)
Mehr von RP ONLINE