1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Mit zwei Karten zum Hauptgewinn

Gewinnspiel des Citymanagements : Mit zwei Karten zum Hauptgewinn

Das Radevormwalder Citymanagement organisierte Ende 2021 ein Gewinnspiel, um die Kaiserstraße nach den umfangreichen Baumaßnahmen wieder zu beleben und für die Kunden noch attraktiver zu machen.

Nach den Umbaumaßnahmen auf der Kaiserstraße organisierte das Citymanagement Ende des Jahres ein Gewinnspiel, um die Geschäftsstraße wieder zu beleben und sich bei den Kunden für ihre Treue zu bedanken. Nun stehen die Gewinner fest. Eine der wohl schönsten Freuden ist die Unerwartete, wie die, die nun Petra Scherer erleben durfte, als sie völlig überrascht vom Hauptgewinn erfuhr. Bürgermeister Johannes Manns hatte ihre Gewinnspielkarte kürzlich aus einem Lostopf mit mehr als 600 Teilnehmerkarten gezogen. Damit erhält die Radevormwalderin einen Einkaufsgutschein im Wert von 100 Euro.

Damit gerechnet oder darauf hingearbeitet, hatte Scherer nicht. Ein bisschen musste sie sogar zu ihrem Glück gezwungen werden, verrät sie bei der Preisübergabe und schmunzelt. Nur zwei Karten warf sie während der Gewinnspielzeit zwischen dem 19. November und 31. Dezember ein. Die letzte gab sie nur durch das gute Zureden der Geschäftstreibenden Armin und Conny Werker von „Garten Werker“ ab. „Das muss relativ weit am Ende gewesen sein, als sie mich überredet haben, noch eine Karte auszufüllen“, erzählt Scherer. Ob letztendlich diese ihre Glückskarte war, lässt sich nachträglich nicht mehr prüfen. Aber es ist ein schöner Gedanke.

  • Das Auto der Radevormwalderin prallte frontal
    Unfall in Radevormwald : 21-Jährige wird bei Kollision mit Baum schwer verletzt
  • Die gebürtige Radevormwalderin Kirsten Hackländer ist
    Veranstaltungen in Radevormwald : Stadt hat neue Tourismusbeauftragte
  • Wer das E-Auto vorwiegend zuhause lädt,
    E-Mobiltät in Radevormwald : Elektromobilität wird auch in Rade gefördert

Die zusätzliche Motivation, im stationären Handel einzukaufen, die das Citymanagement mit dem Gewinnspiel verfolgte, braucht Petra Scherer eigentlich nicht, betont sie. „Ich gehe grundsätzlich in Rade einkaufen, denn als Unternehmerin weiß ich, wie wichtig das für den stationären Handel ist. Das ist mir Motivation genug.“

Citymanagerin Laura Brähler ist dennoch überzeugt, dass das Gewinnspiel nach der Baustellenzeit den 15 teilnehmenden Geschäften, die während der Maßnahmen deutlich weniger Laufkundschaft zu beklagen hatten, wieder einen etwas größeren Zulauf gebracht habe. „Wir haben durchweg positive Rückmeldungen bekommen, sowohl von Kunden als auch von Geschäftsinhabern. Garten Werker hat besonders viele Karten unter seinen Kunden verteilt“, berichtet Brähler erfreut. „Am Ende kamen so 600 Karten zusammen, aus denen der Bürgermeister 25 Gewinner gezogen hat.“ Verlost wurden Gutscheine im Gesamtwert von 700 Euro.

Ob das Citymanagement nach der guten Resonanz ein solches Gewinnspiel noch mal organisieren wird, lässt Brähler offen. „Es ist zumindest ein gutes Mittel, um die Laufkundschaft zusätzlich zu animieren, im stationären Handel einzukaufen.“ Alle Gewinner wurden informiert und werden ihren Gutschein in den kommenden Tagen in der Post finden.