1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Lohnsteuer-Freibetrag beantragen

Finanzamt Wipperfürth : Lohnsteuer-Freibetrag beantragen

Das Finanzamt in Wipperfürth gibt aktuelle Ratschläge für Arbeitnehmer. Durch die Lohnsteuer-Ermäßigung können sie früher über ihr Geld verfügen und müssen nicht mehr bis zum nächsten Jahr warten, um eine Erstattung mit der Steuererklärung zu beantragen.

Wer einen Freibetrag – zum Beispiel für erhöhte Werbungskosten oder erhöhte Sonderausgaben – für den Lohnsteuerabzug 2021 berücksichtigen lassen möchte, kann ab sofort bei seinem Finanzamt einen entsprechenden Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung stellen. Darauf weist jetzt das auch für Radevormwald zuständige Finanzamt in Wipperfürth hin.

„Durch die Lohnsteuer-Ermäßigung können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer früher über ihr Geld verfügen und müssen nicht mehr bis zum nächsten Jahr warten, um eine Erstattung mit der Steuererklärung zu beantragen“, sagte Eva Wochner, Leiterin des Finanzamts Wipperfürth. „Dadurch, dass Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber den Freibetrag bereits beim Lohnsteuerabzug berücksichtigen, erhöht sich das monatliche Nettoeinkommen. Allerdings fällt in diesem Fall auch die spätere Erstattung bei Abgabe Ihrer Steuerklärung geringer aus.“

Damit die Lohnsteuer-Ermäßigung gleich ab Jahresbeginn berücksichtigt werden kann, ist der entsprechende Antrag bis zum 31. Januar 2021 einzureichen. Wird der Antrag danach gestellt, kann die Ermäßigung erst ab dem darauffolgenden Monat berücksichtigt werden. Ein Besuch beim Finanzamt ist dabei nicht notwendig. Der Antrag kann per Post oder elektronisch über das Kontaktformular, das auf der Homepage jedes Finanzamts zur Verfügung steht, gestellt werden.

Die erforderlichen Formulare dafür sind online unter der Webpräsenz www.finanzverwaltung.nrw.de/lohnsteuer oder im Finanzamt erhältlich. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer können mit dem Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung einen Freibetrag gleich für einen Zeitraum von zwei Kalenderjahren beantragen. „Sie müssen also nicht mehr jedes Jahr aktiv werden“, sagt Wochner. Eine einjährige Berücksichtigung ist allerdings ebenso möglich wie die spätere Änderung eines einmal beantragten Freibetrags.

Übrigens: Wer für das laufende Jahr bisher noch keinen Ermäßigungsantrag beim Finanzamt in Wipperfürth gestellt hat, kann dies bis spätestens 30. November 2020 nachholen.

Weitere Informationen und Formulare für einen Antrag finden Interessierte auf der Internetseite der Finanzverwaltung unter der oben genannten Adresse.

(s-g)