1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Life-ness bleibt geschlossen, doch gibt's Adventsaktion

Bad in Radevormwald : Life-ness startet Aktion zum Advent

Geöffnet werden soll der Betrieb im Freizeitbad frühestens wieder im Januar. Doch vor Weihnachten gibt es trotz des aktuellen Lockdowns für die Freunde des Bades noch ein „Bonbon“.

Das Freizeitbad Life-ness muss nach den Regelungen des aktuellen Lockdowns bis 20. Dezember geschlossen bleiben. „Um aber allen zumindest für die Weihnachtszeit eine sichere Planungsgrundlage zu schaffen, haben wir beschlossen nicht vor Anfang Januar die Türen wieder zu öffnen“, teilt Marketing-Chefin Marzena Weinlich nun mit. So könne man gemeinsam mit gesunden Mitarbeitern und positiver Energie in das Jahr 2021 starten.

Für die Kunden gibt es trotz der Schließung aber etwas Erfreuliches: Auch in diesem Jahr bieten die Mitarbeiter des Life-ness wieder den Adventskalender an. „Als besonderes Highlight gibt es in diesem Jahr hinter einigen Türchen auch etwas zu gewinnen“, erklärt Weinlich. Den Adventskalender finden alle Interessieten auf der Homepage www.life-ness.de, dort besteht auch die Möglichkeit am Gewinnspiel teilzunehmen.  Sowohl das Gewinnspiel als auch die Aktions-Angebote sind nur an den jeweiligen Tagen gültig. Sie können zum einen kontaktlos und unkompliziert über den Online-Shop gekauft werden – hierzu muss lediglich das passende Weihnachts-Aktionsmotiv mit dem entsprechenden Wert als Gutschein erworben und im neuen Jahr gegen die Originalkarten ausgetauscht werden. Die Kunden können alternativ aber auch vom 1. bis 23. Dezember  jeden Dienstag und Mittwoch von 11 bis 19 Uhr ins Bad kommen und die Aktions-Angebote persönlich erwerben. „Hierzu haben wir uns mit dem Ordnungsamt abgestimmt und es steht dem reinen Verkauf – natürlich unter Einhaltung der gewohnten Abstands- und Hygieneregeln – nichts im Wege“, betont Marzena Weinlich. „Zudem haben wir auch wieder die Weihnachtslose der Werbegemeinschaft Radevormwald, und jeder Kunde bekommt pro zehn Euro Einkaufswert ein Los geschenkt – nur solange der Vorrat reicht. Wer Fragen hat, kann diese über das Kontaktformular der Homepage stellen.

Marzena Weinlich zieht auch eine vorläufige Bilanz des Pandemie-Jahres: „Wenn wir dieses Jahr etwas aus der Pandemie gelernt haben, dann das man sich besinnen und auf das Wesentliche konzentrieren muss. Für uns waren die Mitarbeiter und die Kunden ein wesentlicher Bestandteil in den schwierigen Zeiten. Die wertvolle Unterstützung untereinander – das sprichwörtliche Ziehen an einem Strang sowie das stets positive Feedback der Kunden hat uns immer den Rücken gestärkt.“

(s-g)