1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Landtagsabgeordneter ruft auf zur Teilnahme an Europa-Wettbewerb

Landtagsabgeordneter für Radevormwald : Aufruf zur Teilnahme an europäischem Wettbewerb

Die europäische Idee ist gerade in Zeiten des Extremismus, Globalisierungsskeptizismus und Populismus nicht überall tief verwurzelt und breit vernetzt. Dem möchte das Landesministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales entgegenwirken: Für das Jahr 2020 wurden die Auszeichnungen „Europaaktive Kommune“ und „Europaaktive Zivilgesellschaft“ ausgeschrieben.

Mit den Auszeichnungen sollen vorbildliches kommunales und zivilgesellschaftliches Engagement für Europa gefördert werden. Vor allem Projekte und Initiativen, die Menschen ansprechen, welche bisher kaum einen Bezug zu Europa haben, sollen ausgezeichnet werden.

„Die vergangene Europawahl hat uns schmerzlich vor Augen geführt, dass viele Menschen das Friedensprojekt der Europäischen Union ablehnen“, erklärt der CDU-Landtagsabgeordnete der Wahlkreise Remscheid und Radevormwald, Jens-Peter Nettekoven. „Dabei wissen auch viele Menschen gar nicht mehr die Vorzüge des europäischen Projektes zu schätzen. Der freie Verkehr von Waren, Personen, Dienstleistungen und Kapital – die Grundfreiheiten des europäischen Binnenmarktes – ist nur ein prominentes Beispiel. Aber vor allem die Bewahrung des Friedens und die Erschaffung und Beibehaltung einer gemeinsamen Weltordnung sind für unser Zusammenleben bedeutend und notwendig. Viele Kommunen, Stiftungen und Vereine setzen sich dafür ein, dass Europa mit all seinen Facetten wahrgenommen wird. Mit den beiden Auszeichnungen wird dieser Verdienst und der vorbildliche Einsatz angemessen honoriert“, so Nettekoven.

Bis zum Europatag am 9. Mai können sich Kommunen, kommunale Verbände und zivilgesellschaftliche Akteure aus Nordrhein-Westfalen bewerben. Mit den unbefristet gültigen Auszeichnungen soll der Erfahrungsaustausch, die gegenseitige Vermittlung von guten Beispielen und eine verbesserte Vernetzung der kommunalen Familie und der Zivilgesellschaft zu europäischen Themen und Initiativen forciert werden. Weitere Informationen befinden sich unter www.mbei.nrw/europaaktivekommunezivilgesellschaft.