Radevormwald: Kulturkreis feiert Jubiläum mit einer Matinee

Jubiläum in Radevormwald : Kulturkreis feiert das 70-Jährige mit einer Matinee

1949 gründeten Kulturfreunde den Verein, der dafür sorgt, dass Theater, Kabarett und Musik auf hohem Niveau möglich sind.

() Der Kulturkreis feiert in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen, und dies wird nun am ersten Novemberwochenende gebührend gewürdigt. Der Verein lädt für Sonntag, 3. November, 11 Uhr, zu einer Matinee im Bürgerhaus ein.

„Zur Matinee laden wir gezielt unsere Abonnenten, Mitglieder, ehemalige Vorsitzende und Sponsoren sowie Vertreter aus Politik und Rathaus wie auch uns verbundene Organisationen und Personen ein“, teilt der Vorstand des Kulturkreis mit. Verbunden mit dem Kreis sind unter anderem der Stadtkulturverband, die Bürgerstiftung und das Amateur-Theater-Ensemble „Die MaskeRader“.

Im Anschluss an den offiziellen Teil beginnt um 14.30 Uhr die Ausstellung über die vergangenen 70 Jahre Kulturpflege, die im Heimatmuseum an der Hohenfuhrstraße eröffnet wird.

Theateraufführungen, Kabarett und Comedy, klassische und populäre Musik, dies alles gehört zum Programm, das der Kulturkreis den Radevormwaldern bietet. Durch die Kooperation mit dem Rheinischen Landestheater in Neuss sind somit anstatt – wie in vielen Kleinstädten – nur Boulevardtheater in Rade auch klassische Theaterstücke und ernste, engagierte Stoffe zu sehen.

Als eine Schlüsselfigur bei der Gründung des Vereins 1949 gilt Herbert Stein, der 2013 starb. Er kam 1946 in die Bergstadt und engagierte sich sechs Jahrzehnte lang für die Rader Kultur. Für das Rheinische Landestheater war Stein, der lange Jahre in der Verwaltung tätig und auch Ordnungsamtsleiter war, einer der ehrenamtlichen Programmgestalter. Doch auch das Westfälische Landestheater ist mit Aufführungen regelmäßig in Radevormwald vertreten. 1949, zu Zeiten des Mangels, mussten die Kulturfreunde natürlich in bescheidenen Umständen beginnen. „Es gibt die Anekdote, dass damals die Grundsatz galt: ,Wer zur Aufführung kommt, bringt bitte ein Brikett mit’“, berichtete Michael Teckentrup, seit neun Jahren Vorsitzender des Kulturkreises, in einem Gespräch mit unserer Redaktion. Der Verein kann heute etwa 230 Abonnenten vorweisen. „Das ist ein wichtiger finanzieller Sockel“, sagt der Vorsitzende. Wer mehr über den aktuellen Spielplan und den Verein wissen möchte, findet alles Wissenswerte im Internet.

www.kulturkreis-radevormwald.com

(s-g)