1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Kita Pusteblume verabschiedet Höchin Heidrun Ober

Kindergarten in Radevormwald : Kita Pusteblume verabschiedet „Küchenfee“

Heidrun Ober geht nach 25 Jahren in dieser Woche in den Ruhstand. Zum Abschied gibt es ein Kochbuch mit ihren beliebtesten Rezepten, das auch ihrer Nachfolgerin Maren Milde helfen wird.

Der Abschied am Freitag wird tränenreich. Heidrun Ober war in den vergangenen 25 Jahren für die Küche des Kinderhaus Pusteblume zuständig und damit seit der Gründung des Hauses Teil des Teams. In dieser Woche tritt die 64-Jährige ihren Ruhestand an. „Mir fällt der Abschied sehr schwer. Die Pusteblume war nicht nur mein Arbeitsplatz, sondern auch meine zweite Familie“, sagt Heidrun Ober.

Unter ihrer Küchenleitung hat sich das Kinderhaus Pusteblume zu einem Ort der gesunden Ernährung entwickelt. Zusammen mit Katrin Pfeiffer, der Leiterin der Pusteblume, hat sie gesunde und vollwertige Ernährung in den Fokus gerückt. Sogar das Mehl wird in der Kita, die durch eine Elterninitiative getragen wird, selber gemahlen. An der Rochollstraße gibt es Mittagessen nach Plan, aber mit viel Freude an frischen Lebensmitteln. „Zu jedem Tag gehört viel Rohkost und ein vollwertiges Mittagessen. Ich habe nicht nur gekocht, sondern auch alle Lebensmittel bestellt und die Speisepläne erstellt“, zählt Heidrun Ober ihren Aufgabenbereich auf.

  • Empolis Patrick Cutrone (l) im Duell
    Fehlstart für Turin : Juventus verliert erstes Spiel nach Ronaldo-Abschied
  • Hermann Otto Solms (FDP).
    Autobiografie von Hermann Otto Solms : Abschied des liberalen Grandseigneurs
  • Moltke Gymnasium , Dr. Udo Rademacher
    Gymnasium am Moltkeplatz : Sind Moltke-Schüler Snobs? Fragen zum Abschied an den Direktor

Besonders beliebt war in den vergangenen Jahren ihre Buchweizen-Schokopudding. Der Arbeitsplatz von Heidrun Ober war nicht nur ein wichtiger Ort für sie, sondern auch für alle Mitarbeiter und Kinder des Hauses. „Wer Gesprächsbedarf hatte, ist in die Küche gekommen. Da gab es viele besondere und persönliche Momente“, sagt die Küchenfee.

In Erinnerung an Heidrun Ober und ihre besten Rezepte hat das Kinderhaus Pusteblume ein eigenes Kochbuch zusammengestellt, das unter anderem von den Eltern erworben werden kann. Helfen wird dieses Kochbuch in der nächsten Zeit auch Maren Milde. Sie ist die Nachfolgerin von Heidrun Ober und wurde bereits eingearbeitet. Ihr Kind ist selber in die Pusteblume gegangen und die Küche kennt die 37-Jährige aus Hilfsdiensten. „Ich freue mich sehr, dass ich die Stelle von Heidrun übernehmen kann. Das ist eine schöne und anspruchsvolle Aufgabe“, sagt die neue Hausköchin der Pusteblume.

Katrin Pfeiffer weiß, dass es in der Küche zeitweise hektisch und stressig werden kann. „Unsere Köchin muss für knapp 70 Kinder und die Erzieher kochen. Das ist für eine Person eine große Herausforderung. Man kriegt auf jeden Fall flinke Finger, weil täglich frisches Gemüse geputzt, geschält und geschnitten werden muss“, sagt die Leiterin der Pusteblume.

Als Heidrun Ober sich vor 25 Jahren als Hausköchin beworben hat, gab es in der Pusteblume noch keine professionelle Küche. Mittlerweile ist die Küche ähnlich einer Großküche ausgestattet. Besonders großzügig ist der Vorrat an Getreide.

Die selbst gekochte und vollwertige Kost geht in Zukunft weiter und damit führt Maren Milde ein wichtiges Qualitätsmerkmal der Pusteblume fort. Heidrun Ober wird der Elterninitiative treu bleiben, auch weil vier Enkelkinder von ihr an der Rochollstraße betreut werden. „Es waren tolle 25 Jahre“, sagt sie.