Kindertagesstätte St. Marien in Radevormwald Vorschulkinder erforschen den Bauernhof

Radevormwald · Die Vorschulkinder der Kita St. Marien besuchten den Hof der Familie Brüser-Pieper. Die Kinder durften viele Tiere füttern und streicheln und auch auf dem Traktor zur Probe sitzen.

Auch die beiden Esel ließen sich von den Kindern füttern und streicheln.

Auch die beiden Esel ließen sich von den Kindern füttern und streicheln.

Foto: Kita St. Marien

Für die „Treff 6-Kinder“ der katholischen Kindertagesstätte St. Marien stand nun ein ganz besonderer Ausflug auf dem Programm. An einem sonnigen Maitag durften die Vorschulkinder den Bauernhof der Familie Brüser-Pieper besuchen.

Die erste Station war der Kuhstall – für manche Kinder, die offenbar noch nie einen Hof besucht hatten, war der typische Geruch zunächst etwas befremdlich. Doch bald trauten sich jedes Kind, die Kühe zu füttern und zu streicheln. Danach ging es zu den niedlichen Kälbchen, die erst wenige Tage alt waren. Auch sie konnten gefüttert und gestreichelt werden.

Viel Spaß machte den kleinen Besuchern war das Springen in die Strohballen. Auch das Probesitzen im Traktor fanden sie toll. Die beiden Hängebauchschweine waren von dem Besuch offenbar nicht angetan und hielten sich eher versteckt, weshalb die Kinder sie nur kurz betrachten konnten.

Das für die Kinder wohl schönste Erlebnis war das Füttern und Streicheln der Hühner. Die Tiere blieben auch kurzzeitig auf dem Arm sitzen, wenn man sie erst einmal „gefangen“ hatte. Über dieses tolle Erlebnis wurde im Kindergarten noch viel berichtet. Was die Kinder zu diesem Zeitpunkt noch nicht wussten: Im Kindergarten gibt es ab Mitte Juni sogenannte Leihhühner, die für drei

Wochen den Kindergartenalltag bereichern werden.

Nach den Hühnern statteten die Kinder auch den Ziegen und den beiden Eseln noch einen Besuch ab. Zum Abschluss des ereignisreichen Tages konnten sich die Kinder mit hauseigener Kuhmilch und einem Stück Kuchen stärken. Die Kindertagesstätte bedankt sich herzlich bei der Familie Brüser-Pieper für den tollen Bauernhoftag.

(s-g)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort