1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Kantor Martin Scheibner spielt mittwochs und samstags Orgelmusik

Kirche in Radevormwald : Orgelmusik zum Fest gibt’s jetzt zu den Markttagen

Kantor Martin Scheibner spielt mittwochs und samstags in der lutherischen Kirche an der Burgstraße adventliche und weihnachtliche Orgelmusik in der Zeit von 10 bis 12 Uhr.

Martin Scheibner, der Kantor der lutherischen Kirchengemeinde hat sich für die Adventszeit etwas Besonderes überlegt. Im Zusammenhang mit der „Offenen Kirche“ in der Vorweihnachtszeit bietet er nun jeweils mittwochs und samstags von 10 bis 12 Uhr einen Zeitraum an,m in dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind, in der lutherischen Kirche an der Burgstraße adventlicher und weihnachtlicher Orgelmusik zu lauschen. „So können Sie Ihren Marktbesuch gleichzeitig zu einem Weihnachtsmarktbesuch werden lassen“, erklärt der Kirchenmusiker auf der Internetseite der lutherischen Kirchengemeinde.

Der Gedanke zu diesem musikalischen Angebot kam Martin Scheibner so: „Es passiert häufiger, dass Menschen vorsichtig die offene Kirche betreten und mich übend antreffen. Oft trauen sie sich dann nicht, sich zu setzen und länger in der Kirche zu bleiben, weil sie vielleicht glauben, sie stören. Das ist aber nicht der Fall.“

Natürlich sei alles coronagerecht organisiert, das heißt: Desinfektionsmittel steht bereit, die möglichen Sitzplätze sind in entsprechendem Abstand nummeriert, wie für die Gottesdienste auch. Eine Besucherliste liegt ebenfalls aus. Besucher sollten sich unbedingt in diese Liste eintragen.

Sobald die Weihnachts-CDs da sind, werden auch diese in der Kirche ausliegen, kündigt Martin Scheibner an.

Die Orgel der lutherischen Kirche hat in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen gefeiert (unsere Redaktion berichtete). Das Instrument der Orgelbaufirma Schuke ist noch immer in einem sehr guten Zustand. Mit mehreren Konzerten wurde das Jubiläum der Orgelweihe im Jahr 1980 begangen. Wer diese Termine verpasst hat, der hat nun in der Vorweihnachtszeit Gelegenheit, den eindrucksvollen Klang des Instrumentes in der lutherischen Kirche zu erleben.

(s-g)