1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Radevormwald: Jetzt anmelden für Weihnachtsgottesdienste!

Kirchengemeinde St. Marien : Nicht lange warten – Anmeldung für Christmetten beginnt am 30. November

Nur mit telefonische Anmeldung können Besucher an den Feiertagen in St. Marien und St. Josef an den Messen teilnehmen. Maximal zwei Haushalte dürfen angegeben werden. Die Vergabe der Termine verläuft gestaffelt.

Ab heute, Montag, 30. November, können Gemeindemitglieder Termine für die Christmetten und Festgottesdienste der katholischen Gemeinde St. Marien zu Weihnachten vereinbaren. Ohne eine telefonische Anmeldung ist ein Besuch der Gottesdienste nicht möglich.

„Bitte beachten Sie, dass die Anmeldungen nur telefonisch über die jeweilige Hotline zu den vorgegebenen Zeiten möglich sind“, betont die Gemeindeleitung. Der Anrufer kann maximal zwei verschiedene Haushalte anmelden. Zwingend nötig sind folgende Angaben: Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer und E-Mail von allen Personen, da der Einlass über den Willkommensdienst durch Namensermittlung überprüft wird.

Die Vergabe der Termine verläuft gestaffelt. Für Heiligabend und den ersten Weihnachtsfeiertag läuft sie am Montag, 30. November, und Mittwoch 2. Dezember, jeweils von 13 bis 15 Uhr. Für den zweiten Weihnachtsfeiertag und den 27. Dezember werden die Termine am Montag, 7. Dezember, und Mittwoch, 9. Dezember von 13 bis 15 Uhr vergeben. Dann können auch noch mögliche Restplätze für Heiligabend und den ersten Feiertag vergeben werden. Für die Gottesdienste zu Silvester und Neujahr werden die Termine am Montag, 14. Dezember, und Mittwoch, 16. Dezember, jeweils von 13 bis 15 Uhr, vergeben. Auch hier können noch mögliche Restplätze vergeben werden. Die Hotline zur Anmeldung in Radevormwald ist 0162 2637803.

Ohne eine Anmeldung können Besucher nicht an den Messen teilnehmen. Folgendes müssen die Teilnehmer beachten: „Bitte seien Sie mindestens 15 Minuten vor Messbeginn da, denn bei nicht rechtzeitigen Erscheinen werden die Plätze durch den Willkommensdienst wieder freigegeben“, teilt die Gemeinde mit. Es wird ein Platz zugewiesen. Wegen der Pandemie können die Kirchen nicht in gewohnter Weise geheizt werden, daher sollten die Besucher sich warm genug anziehen. Es sind Mund-Nasen-Masken mitzubringen.

Damit die Gruppen kleiner gehalten werden können, ist die Zahl der Gottesdienste an den Festtagen erweitert worden. Einen Überblick der Termine erhalten alle Interessierten auf der Internetseite der Gemeinde unter

www.sankt-marien.de.

(s-g)